Sonntag, 20. Januar 2013

Getestet: Bio-Olivenöl von MeineÖle.de (mit Rabatt-Code!)

Meine nette Namensvetterin Kathrin von der thüringischen Firma MeineOele.de hatte mich im alten Jahr angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte eines der vielen qualitativ sehr hochwertigen und gesunden Bio-Speiseöle des Onlineshops zu testen. Klar, hatte ich Lust - Pflanzenöl gehört für mich in die Küche wie Topf und Löffel! Ich verwende zwar auch gerne mal Butter, aber gerade bei veganen Kochabenden oder speziellen mediterranen Rezepten kommt man um z.B. Olivenöl gar nicht herum. Nach dem Klick kommt ihr zu meinem Testbericht über das Bio-Olivenöl von MeineOele.de:
 
*** Was ist „MeineOele.de“? ***
"Im Online Shop für Speiseöle von MeineÖle können Sie aus einer Vielzahl an hochwertigen und sortenreinen Pflanzenölen, Saaten, Nüssen und anderen Spezialitäten wählen. [...] Alle Speiseöle in unserem Online Shop werden aus biologisch angebauten und sorgfältig geernteten Rohstoffen gewonnen. In befreundeten, familienbetriebenen Ölmühlen werden unsere erlesenen Samen, Früchte und Nüsse nach unseren Vorgaben schonend verarbeitet, gepresst und stets als frisches Speiseöl für Sie abgefüllt. So bewahren wir die wertvollen, natürlichen Inhaltsstoffe unserer Öle. [...] In unserem Online Shop für Speiseöle erfahren Sie zudem, mit welchen Gerichten Sie unsere sortenreinen Öle vorzugsweise kombinieren sollten, damit sich die charakteristischen Aromen bestmöglich entfalten. [...] Neben ihren kulinarischen Vorzügen überzeugen unsere Pflanzenöle aber auch durch einen hohen Anteil an essenziellen Fettsäuren, Vitaminen und Nährstoffen. Jedes unserer Speiseöle leistet damit einen wichtigen Beitrag zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung."

Der Onlineshop lädt zum Stöbern ein und überzeugt sowohl durch eine sehr übersichtliche Anordnung als auch hochwertige Fotos mit ansprechenden und vorbildlichen, sehr ausführlichen Produktbeschreibungen. Besonders toll finde ich, dass die Produktbeschreibung immer klar in Reiter untergliedert ist, so dass man ganz einfach zwischen "Informationen zum Produkt", "Anwendung und Verwendung" und "Fettsäureprofil und Inhaltsstoffe" hin- und herwechseln kann, ohne dass man von zuviel Informationen auf einmal erschlagen wird :


 
Auch, wer von seinem Öl ganz bestimmte Vorstellungen hat, ist bei der Produktsuche gut beraten: Je nachdem auf welche Unterkategorie man bei "Produktkategorie" (Samenöle, Nussöle, Fruchtöle, Gourmetöle), "Verwendung" (Kalte Küche, Kochen, Braten, Backen), "Preisklasse" oder "Volumen" (Flasche à 100/250/500 oder 750 ml) klickt, wird man zu den passenden Ölen weitergeleitet. Aktuell werden folgende beliebte Öle angeboten:
  • Leinöl 
  • Olivenöl 
  • Arganöl 
  • Walnussöl
  • Sonnenblumenöl 
  • Rapsöl 
  • Traubenkernöl 
  • Kürbiskernöl 
  • Hanföl 
  • Haselnussöl  
 
 Zum Testen habe ich mir das griechische Bio-Olivenöl ausgesucht :

"Unser goldgelbes, mildes Olivenöl extra vergine entfaltet sein mediterranes, fruchtiges Aroma vor allem zu Blattsalaten und gegartem Gemüse. Das hitzebeständige Öl aus erlesenen Oliven von der griechischen Mittelmeerinsel Kreta eignet sich aber auch hervorragend zum Anbraten von zartem Fisch oder Fleisch. Wertvolle Inhaltsstoffe wie essenzielle Omega-9-Fettsäuren und Vitamine machen unser Pflanzenöl so gesund und wertvoll. Die für die Herstellung verwendeten Rohstoffe stammen ausnahmslos aus kontrolliert biologischem Landbau. Unser Olivenöl erster Güteklasse wird in einer modernen Ölmühle auf der Insel Kreta ausschließlich mit mechanischen Verfahren schonend kaltgepresst. [...] Sein mild-fruchtiges Aroma bereichert insbesondere die Mittelmeerküche. Über feine Gartensalate, zartes Fischfilet oder provenzalisches Gemüse geträufelt, entfaltet unser Olivenöl extra vergine sein volles Aroma besonders gut. Neben seinen kulinarischen Vorzügen überzeugt unser aus reifen Oliven gewonnenes Öl auch durch seine wertvollen Wirkstoffe. Es ist reich an der einfach ungesättigten Omega-9-Fettsäure (Ölsäure) und gesundheitsfördernden Vitaminen. Als Hautpflegemittel vitalisiert es die Haut und fungiert als idealer Feuchtigkeitsspender. Bei uns bestellen Sie echtes „Olivenöl extra vergine“, mit dem Sie von allen natürlich gesunden Wirkstoffen profitieren. [...]  Die Haltbarkeit unseres Olivenöls beträgt ungeöffnet etwa ein Jahr. Wir empfehlen, unser nährstoffreiches Pflanzenöl in kühler Umgebung und lichtgeschützt aufzubewahren. Nach dem Öffnen sollte es innerhalb von zwei Monaten verbraucht werden. So können Sie die wertvollen Inhaltsstoffe und das volle Aroma ideal bewahren. [...] Erstmals kultiviert wurde der Olivenbaum vor etwa 6000 Jahren in Palästina. Das kleine, dornige Gewächs mit Früchten ohne nennenswerten Ölgehalt von damals hat nur noch wenig mit dem heutigen Olivenbaum gemein. Seit etwa 2500 v. Chr. widmen sich auch die Griechen dem Ölanbau. Olivenbäume gelten für die Bewohner des Mittelmeerraums seit je als Symbol für Glück, Segen und Frieden. Nicht nur als Lebensmittel sondern auch zur Gesundheitspflege erfreut sich das kostbare Öl der Bäume großer Beliebtheit. Heute gehören auch die USA, Südamerika, Australien und China zu den Verbreitungsgebieten des Ölbaums."


*** Der Test ***

Das Olivenöl wurde mir in Form einer 250 ml-Flasche zugestellt. Es sieht leicht grünlich aus und duftet angenehm fruchtig. Auf dem Etikett findet man alle wichtigen Informationen:



Wie sich die unterschiedlichen Fettsäuren unterscheiden und welche gesünder sind, habe ich schon mal hier gepostet. Das besondere an diesem Olivenöl ist der hohe Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren, denn das Fett setzt sich aus 74 % einfach ungesättigten Fettsäuren, 10,5 % mehrfach ungesättigten Fettsäuren und 15,5 % gesättigten Fettsäuren zusammen, und enthält nur 0,8 % freie Fettsäure!

Auch der Geschmack konnte uns überzeugen. Das Olivenaroma ist sehr angenehm mild, schmeckt auch pur nicht zu fettig und betont den Eigengeschmack der weiteren Zutaten, so dass jedes Gericht eine zarte mediterrane Note erhält. Wir haben auch einen Unterschied zu einem preiswerteren Olivenöl gemerkt, welches weniger angenehm schmeckte und trüber war. Hier eine Auswahl unserer Testrezepte (ohne Foto: in Olivenöl gedünstetes Pangasiusfilet, Eisbergsalat mit Olivenöl-Balsamicoessig-Dressing):


Das predige und zelebriere ich schon seit Jahren - kein Gemüsesaft ohne 1 EL Olivenöl!
Nudeln mit in Olivenöl angebratenen Tomaten und Knoblauch, hmmm
 
 
In Olivenöl angebratene Hokkaidokürbis-Schnitzel an Bratkartoffeln


Uuuund, nun zur "Anwendung"! Ich habe das Öl nicht nur zur Gesichts-Nachtpflege und Nagelhautpflege sondern auch 1x wöchentlich als Haarkur über Nacht verwendet. Das Ergebnis sind weiche, glänzende Haare und eine gesunde Kopfhaut - und das ganz ohne Chemiekeulen, wie sie immer wieder im Fernsehen beworben werden!

Öl ins Haar macht es wunderbar!

Mein Fazit: Das Olivenöl von MeineOele.de konnte uns vollkommen überzeugen. Aussehen, Geruch, Geschmack und v.a. Qualität und Zusammensetzung sind uns an dieser Stelle wichtiger als der vielleicht etwas höhere Preis. "Extra vergine" und "Bio" - das wird garantiert wieder gekauft! Demnächst probieren wir bestimmt auch mal ein anderes Öl aus dem Onlineshop.


*** Spartipp für meine treuen Blogleser ***

Nur für euch sponsort MeineOele.de noch einen Rabatt von satten 15 %!

15% Rabatt-Gutscheincode (einfach im Warenkorb eingeben): 

  • "MEINEÖLE2012" (ohne Anführungszeichen), bis 31.01.2013 gültig
  • "MEINEÖLE13" (ohne Anführungszeichen), bis 31.03.2013 gültig
Ich wünsche euch viel Spaß beim Shoppen!


Wofür verwendet ihr Pflanzenöle, und wo kauft ihr sie am liebsten?

Danke an das Team von MeineOele.de!



Kommentare:

  1. Mein Bericht kommt auch demnächst... nicht mit Haaren, sonder mit Brot ;-).

    AntwortenLöschen
  2. "It is difficult to say uniformly what the absolute risk is because fracture risk shows many differences according to age, sex, race and ethnicity," said study lead author Dr.
    Normally passed on orally via ingestion, these kinds of bacteria can cause virtually fatal diarrhea, colitis or
    swelling in the colon walls. Prilosec is used for the treatment of gastroesophageal reflux disease (GERD),
    including duodenal and gastric ulcers.

    My site :: omeprazole side effects

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)