Samstag, 19. April 2014

Frohe Ostern!

Ei, ei, ei... Mit diesem mittlerweile leider schon vergangenen* Blumengruß möchte ich euch und euren Lieben ein schönes, sonniges Osterfest wünschen!

Wie immer gilt: Ein Klick macht das Bild groß!

* Japp, irgendein Depp muss einen Tag nach Aufnahme dieses Fotos drübergefahren sein -.-

Ich freue mich auf etwas Zeit für all die...

Samstag, 12. April 2014

Premiere: Kathrin goes LARP / Con! :D

Die Zeiten des extensiven MMORPGS-Spielens sind bei mir job- und technikbedingt (alter Laptop...) schon länger vorbei. Aber was virtuell Geschichte ist, ist für mich seit heute Morgen im RL Realität! Während ich diesen Blogpost verfasse, habe ich noch keine Ahnung, was mich erwartet. Aber ich freue mich darauf. Auf meine erste Convention bei Dresden:

Montag, 31. März 2014

Chemnitzer Linuxtage 2014 (CLT 2014) - ich war dabei!

Schon seit der Internet-AG in der Sekundarstufe habe ich mich für's Thema programmieren interessiert, in den Informatik-Übungen im Studium konnte ich mich erstmals etwas in HTML, SQL und C ausprobieren. Seit meinem Modjob-Ehrenamt bei AbiTreff.de gerieten dann auch noch die Themen Open Source und Linux zunehmend in den Fokus meiner Aufmerksamkeit. Aber viele Jahre blieb ich ein Windoof-User mit Hang zu OS-Programmen. Das sollte sich Mitte März nun endlich ändern! Dank dem Praxisteam um Dr. Tux bei den CLT 2014 bin ich stolzer Linux*-User. Und die CLT haben sich auch so vollends gelohnt:


Ein Kumpel war bei der CLT-Security tätig, ein Bekannter beim Dr.Tux-Team und ein anderer Kumpel saß in den "Fortgeschrittenen"-Vorträgen. Auch ich habe mich für nur 8 € Eintritt ein ganzes Wochenende lang wieder als Studentin fühlen dürfen - v.a. bei den Einsteigervorträgen: Ich habe mich rund um das Thema Kommandozeile/Terminal/Bash/Shell weitergebildet (Vortrag 1 | interaktiver Vortrag 2), mir Linux auf den Laptop schmeißen lassen (* aktuell: Linux Mint Cinnamon ("Petra", auf Ubuntu basierend - Klick!) :)), mich über das wichtige Thema OS vs. kommerzielle Software (Vortrag 3) informiert und auch mich auch ein klitzekleines bißchen, zumindest randlich beruflich weitergebildet in Sachen "Kartierung" (allerdings nur in 2D - nicht in die Tiefe wie sonst bei meinen Bohrungen und geologischen Schichten im QGIS) über OSM (Vortrag 4). Die anderen Vorträge, denen ich beigewohnt habe, waren mehr so gähn und finden daher hier keine Erwähnung. 'tschuldigung. Zuuuuviel für mich als Linux-Einsteiger - aber wie ich erfahren habe wirklich toll für die Experten! ;)

An den Ständen konnte man sich über alle möglichen Themen und Systemlösungen informieren (Klick!). Auch als Frau und Linux-Einsteiger auf der hauptsächlich männlich angehauchten Messe habe ich mich keine Sekunde unwohl gefühlt. Auf die meisten meiner in Expertenohren wahrscheinlich dämlich klingenden Fragen habe ich zufriedenstellende Antworten bekommen. Bis auf die Frage "Welche Distribution soll ich denn am besten nehmen?" - da gab es an jedem Linux-Stand natürlich die gleiche Antwort: "Na diese!" ;) Einziger Kritikpunkt: Einige der ganz sicher nicht OS-lastigen Sponsoren...



 
Für mich eines der Highlights: Der für nur rund 300 € selbstgebaute 3D-Drucker am Fedora-Stand. Eines der "Druckerzeugnisse", ein Schlüsselanhänger mit dem Fedora-Logo (wird auf Foto 2 gerade zusammen mit seinen 8 Geschwistern gedruckt!), durfte ich nach einer Stunde geduldigen Wartens sogar als Goodie behalten :D Hier ein paar (sorry, unscharfe) Fotos:






Auch am OSM-Stand konnte man sich fachkundig zum Thema GPS und Mapping mit JOSM informieren - seit ein paar Tagen bin ich auch OSM-Wikimember und hoffe OSM mit meinen regionalen Kenntnissen unterstützen zu können ;)





Zum Nachlesen / Nachhören / Nachsehen (wird in den nächsten Wochen aktualisiert!):
Toll: Selbst an die Kleinsten wurde gedacht - es wurden Workshops für Kinder veranstaltet :)

Viele tolle Fotos gibt es z.B. noch hier bei Herrn Bär: http://www.flickr.com/photos/chbaer/sets/72157642450091445/

Ein dickes Lob an das gesamte Team der CLT 2014! Der Besuch hat sich wirklich gelohnt, es hat alles gepasst. Bis nächstes Jahr (in der Hoffnung, dass ich mich bis dahin besser in Linux & Co eingearbeitet habe...)! :)

War noch jemand von euch bei den CLT?


 

Montag, 10. März 2014

DIY: Bemalte Holzkugel-Kette im Retrolook

Auf den modernen DIY-Portalen finden sich so unglaublich viele tolle Dinge, die ich gern selbermachen würde . Man muss ja mal mit einem anfangen...so habe ich mich mal an dieser Kette im Retrolook probiert. Einfach zu basteln, und dennoch ein Blickfang. Der Frühling steht vor der Tür - Anhübschzeit:


Material:

  • Holzkugeln (Buche) in verschiedenen Größen mit Loch
  • Baumwollband
  • ggf. Kettenverschluss (gibt es auch magnetisch!)
  • weiße Acrylfarbe
  • evtl. Klarlack
  • als Hilfsmittel: Pinsel, Klebeband, Büroklammern o.ä., Zeitungspapier

Anleitung:
  1. Zeitungspapier auf dem Arbeitsplatz auslegen.
  2. Kugeln nach Belieben zur Hälfte mit Klebeband abkleben - mal "waagerecht"/"senkrecht", mal "diagonal".
  3. Evtl. auf eine geöffnete Büroklammer schieben, um sie berührungsfrei mit der Acrylfarbe anmalen zu können. Gut trocknen lassen. Eventuell noch lackieren. Nochmals gut trocknen lassen.
  4. Baumwollband auf Wunschlänge zuschneiden und die Kugeln auffädeln.
  5. Band verknoten oder mit Verschluss versehen - fertig!
  6. Halt! Pinsel auswaschen nicht vergessen!
 

 Viel Freude beim Ausprobieren,
  
 

Samstag, 22. Februar 2014

Investigativer Journalismus in Freiberg ;)

Viele kennen das Video vom zur Zeit wohl bekanntesten deutschen Fahrschullehrer Werner Helfen - aus Freiberg! - vielleicht schon. Für die, die den vorhergesehenen und doch unerwarteten Unfall nochmal sehen möchten - bitteschön:

Donnerstag, 9. Januar 2014

Buchvorstellung: Beliebte Erdbeer- und Spargelrezepte von Dr. Oetker (Cora Verlag)

Ja, es gibt mich noch! Vom Cora-Verlag durfte ich mir vor einiger Zeit ein Buch heraussuchen und rezensieren. Ich habe mich für das Buch "Beliebte Erdbeer- und Spargelrezepte von Dr. Oetker" entschieden:

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Sächsische Stollenwürfel

Wir Sachsen, die am Fuße des Erzgebirges leben, lieben Weihnachten. Inspiriert durch ein Rezept in einer "freundin" kam ich auf die Idee für Sächsische Stollenwürfel. Dank der Schoki "on top" und dem Ingwer sind sie eine tolle Alternative zu meinen Ministollen und müssen nicht mal ausgestochen oder geformt, sondern nur geschnitten werden:

Samstag, 9. November 2013

Freiberger Fenchelbrot mit Weizensauerteig

Die Wunschbrotliste meines ehemaligen Kommilitonen, Hobbybrotbäckers, Bloggers und seit neustem auch Buchautors Lutz muss sicherlich lang sein. Aber irgendwie hat es mein Hilfeschrei nach einem Rezept für Fenchelbrot mit Weizensauerteig auf seine To-Bake-Liste geschafft. Kein Wunder, ist Freiberg doch für sein leckeres Fenchelbrot bekannt! Prompt wurde es von mir nachgebacken:

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Happy Halloween!

Mit diesem Post möchte ich euch einen schönen Reformationstag wünschen. Zu dem kleinen gepimpten Zierkürbis möchte ich noch anmerken, dass es sich dabei (unverkennbar...logisch!) um einen "Minion" aus dem Film "Ich unverbesserlich" handelt:
 
Verwendet habe ich dazu einen gelben Zierkürbis, den ich mit ganz normaler Acrylfarbe bemalt habe, dazu Pfeifenreiniger für die Arme und Haare und zwei ebenfalls bemalte Kondensmilch-Flaschenverschlüsse für die Schuhe.

Wer den Film (mittlerweile gibt es auch einen 2. Teil!) nicht kennt - unbedingt angucken! Lachkrampf garantiert!







Und wehe, ihr seid nach dem Gucken kein Minion-Fan...   



Mittwoch, 18. September 2013

Weintrauben-Konfitüre in vier Varianten

Da unser Traubenbäumchen uns dieses Jahr soviel Trauben geschenkt hat, dass wir mit dem Essen kaum hinterher gekommen sind, ist ein Teil der Ernte (so ca. 5 kg bestimmt) in Marmeladengläsern gelandet. Neben unserem Klassiker - Bourbonvanille (Klick!) - habe ich mich diesmal noch an drei anderen "Zusätzen" probiert: Zimt, frische Minze und Cranberries :
Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)