Samstag, 12. August 2017

Zebra-Käsekuchen ohne Boden

Auf der Suche nach einem möglichst unkomplizierten glutenfreien Käsekuchenrezept bin ich über dieses hier gestolpert und dank der tollen Optik direkt hängen geblieben...
Das Rezept kommt komplett ohne Mehl aus. Ich habe es trotzdem ein wenig weiter modifiziert. Das nächste Mal werde ich versuchen das Vanillepuddingpulver mit Maisstärke durch Kartoffelstärke zu ersetzen, damit es komplett getreidefrei ist.

Zutaten für eine 26cm-Springform:
  • 1 kg Magerquark
  • 120 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 1 Bourbon-Vanilleschote, ausgekratzt
  • 4 Eier
  • 180 ml Butter
  • 200 g Frischkäse
  • 3 EL Backkakao
  • 2 EL Zucker
  • ca. 1 EL Curcuma (für eine schöne leicht gelbliche Färbung)

Zubereitung:

  1. Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
  2. Zuerst die ersten sieben Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren. 
  3. Nun die Masse in zwei gleiche Teile trennen. Unter die erste die wenigen EL Zucker und Kakao einrühren, und unter die zweite Masse das Curcuma
  4. Jetzt wirds spannend! Ihr gebt die beiden Quarkmassen immer abwechselnd 1- bis 2-esslöffelweise in die Mitte der mit Backpapier ausgelegte Springform - bis beide Quarkmassen aufgebraucht sind. 
  5. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 50 min backen, ggf. gegen Ende der Backzeit noch mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu braun wird.
  6. Vor dem Anschneiden unbedingt gut auskühlen lassen.





Nach nicht mal 15 min Arbeitszeit landete der Kuchen schon im Ofen:




Nach Ende der Backzeit habe ich den Kuchen noch etwa 40 min im geschlossenen Ofen auskühlen lassen, und die Konsistenz war perfekt (und nicht zu braun!). Von Zusammenfallen wie bei anderen Käsekuchen keine Spur!



Und so sah der Kuchen am übernächsten Tag nach dem Anschneiden aus - und er schmeckt köstlich!




Das Originalrezept findet ihr hier auf Chefkoch.

Ich könnte mir vorstellen, dass der Kuchen auch als Papageienkuchen (mit Lebensmittelfarben) super bei Kindern ankommt!

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails