Freitag, 25. November 2016

DIY-Geschenktipp: Party-Kartenspiel "Cards against Humanity"

Hallo ihr Lieben, jaaa...es gibt mich noch! Da mich aber das Offline-Leben voll im Griff hat, komme ich kaum noch zum Bloggen... Aufgrund der heraneilenden Adventszeit möchte ich euch heute aber unbedingt einen Tipp für ein tolles und schnell selbstgemachtes Geschenk geben, die "Karten gegen die Menschheit"...


Cards against Humanity ist ein außergewöhnliches „Party-Kartenspiel für schreckliche Menschen“ und basiert auf einem Frage – und Antwortspiel mit viel schwarzem Humor

Erfunden wurde es von ehemaligen High School-Studenten in den USA für eine Sylvesterparty. Die Studenten hatten die sehr einfache Idee, dass einige Personen Fragen auf schwarze Karten geschrieben habenn und die anderen die Antworten auf weißen Karten verfassten. Weil das ganze nicht abgestimmt worden war, entstanden durch die unterschiedlichen Frage- und Antwortkarten teilweise lustige und makabere Kombinationen. Hier ein kleiner Einblick in das Ganze:

Einige der Fragen...

...und die dazu passenden (?) Antworten ;)

Die Idee der Studenten war so originell, dass sich das Spiel schnell verbreitet hat und Bestandteil einer Kickstarter-Kampagne wurde, um zusätzliches Geld für ein angedachtes Marketing einzusammeln. Im Dezember 2010 startete die Kampagne, nach nur zwei Wochen wurden 4.000 Dollar zusammen gesammelt. Ende Januar 2011 waren es bereits über 15.000 US-Dollar, die für das Spiel zusammen kamen. Das Spiel wird nun bereits seit 2011 weltweit verkauft und findet immer mehr Anhänger in der Spielszene und ist auf vielen Feiern und Partys der absolute Hit.

Und nun das beste daran: Cards Against Humanity kann auch kostenlos gespielt werden! Die Erfinder stellen sowohl die offiziellen (zugegeben, etwas kleineren!) Spielkarten (in mehreren Sprachen, inzwischen gibt es auch Fanübersetzungen!*) als auch Blankokarten als PDF-Dokument unter der Creative Commons BY-NC-SA 2.0 Lizens zur Verfügung, mit denen eigene Fragen und Antworten erstellt werden können. Das ganze kann einfach ausgedruckt und anschließend ausgeschnitten werden.

So könnte eine mögliche Kombination aussehen (englische Variante) :-)

Ich habe das Basis-Kartenset und je einmal Blanko-Fragen/Antworten-Karten bei unserem Buchbinder um die Ecke auf dickes 250g-Papier drucken, ausschneiden und anschließend sogar noch die Ecken rund stanzen lassen, so dass es nun wie ein echtes Kartenspiel aussieht Kostenpunkt: 22,50 €. Da freut sich der Buchbinder, und ich spare noch Geld gegenüber dem Kauf im Internet. Man muss sich nur noch eine passende Verpackung suchen oder basteln.
Fertiges DIY-Kartenset auf Deutsch :-)


Da mir für die Party, wo man ja nicht viel Zeit für das Lesen von Spielregeln hat, noch ein bißchen ein Deckblatt mit einer deutschen Kurzanleitung gefehlt hat, habe ich mir ein passendes Dokument zum beidseitigen Bedrucken selbst gebastelt. Für Details (wie z.B. was "Pick 2" bedeutet), muss man aber in die offiziellen englischen Regeln gucken (Link weiter unten) Das zweiseitige PDF-Dokument stelle ich euch ebenfalls gern unter der Creative Commons BY-NC-SA 2.0 Lizenz zur Verfügung - ihr könnt es euch gern herunterladen:
 
Deckblatt und Kurzregeln by Lea27784
 Hier findet ihr das ganze Spiel auf Deutsch:
Und für die Englisch-Fans:  
Weitere Übersetzungen sowie lustige Packages wie z.B. Piratisch ("Arrrrrrr!") findet ihr hier: https://www.cardsagainsthumanity.com/


* kleiner Nachtrag: Beim Spielen mit >10 Leuten haben wir leider festgestellt, dass einige der Spielkarten nicht ganz einwandfrei sind. Auf einigen sind mehrere Antworten aufgedruckt. Aber die kann man ja einfach aussortieren, und die Antworten vereinzeln, indem man sie auf die Blankokarten schreibt!




Kanntet ihr das Spiel vorher schon?

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln, Verschenken und Spielen - vielleicht zum Nikolaustag oder Weihnachten?!!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)