Samstag, 10. Dezember 2016

Der perfekte Milchreis - damals und heute :-)

Erinnert ihr euch noch an mein Milchreis-Rezept von 2009? Damals habe ich mich sooo gefreut, eine Zubereitungsart gefunden zu haben, bei der der Milchreis weder anbrennt noch völlig "versuppt", ohne dass man ständig danebenstehen und rühren muss! Das Rezept habe ich damals auch auf Chefkoch eingestellt, ohne große Erwartungen. Heute - sieben Jahre später - ist es das beliebteste Milchreis-Rezept bei Chefkoch und ist in einigen der bekannten Chefkoch-Bücher und Zeitschriften enthalten :

Ihr findet das Rezept hier:
http://lea27784.blogspot.de/2009/10/wenn-der-kleine-hunger-kommt-der.html 
und auf 
http://www.chefkoch.de/rezepte/1153081221555008/Der-perfekte-Milchreis-Grundrezept.html

Wie ihr seht, gibt es dazu gibt es auf der Webseite eine Schritt-für-Schritt- und eine Videoanleitung, die allerdings (ungefragt ) abgewandelt worden sind! Der Grundgedanke hinter meinem Rezept war ja, dass mir die Milch auf der Cerankochfeld öfter angebrannt ist, und ich um dem entgegenzuwirken mehr Milch verwendet habe. Denn auf dem Cerankochfeld heizt die Platte auch nach dem Herunterdrehen noch einige Minuten deutlich nach! Man hatte also entweder Milchsuppe oder "Brandreis"... Daher hat der Wechsel von einer heißen auf eine zweite niedrig heizende Herdplatte im Rezept definitv Sinn gemacht. 


In dem Schritt-für-Schritt-Tutorial, dem Video und einigen der mittlerweile ja schon zahlreich existierenden Kochbüchern/Zeitschriften (Beispiele weiter unten) hat Chefkoch.de die Zubereitung so abgewandelt, dass man den Herd einfach auf die kleinste Stufe herunterschaltet, und den Milchreis weiter köcheln lässt.

   
Sowohl in diesme Buch...


...als auch in dieser Zeitschrift ist die Anleitung leider deutlich abgewandelt worden.

Korrekt steht das Rezept übrigens in folgendem noch sehr neuen Buch, was ich uneingeschränkt empfehlen kann . Für ein Kochbuch ist es sehr witzig gemacht und durchaus interaktiv gestaltet:

ISBN-10: 3625176831

Heute haben wir ein Induktionskochfeld, das zwar schnell von 100 auf 0 herunterheizt, aber dafür auf der geringsten Stufe zu wenig Power gibt und die Zubereitung so deutlich länger dauert. Da würde ich als Empfehlung also definitiv eine höhere Stufe empfehlen, damit die angegebene Zeit etwa gleich bleibt. Den Kommentaren auf Chefkoch zufolge scheint aber da durchaus jeder Herd etwas anders zu sein, bleibt also beim ersten Ausprobieren bitte vorsichtshalber daneben stehen - ihr seht ja, wenn es zu sehr blubbert!

Allen arg verängstigten, in Kochdingen beidseitig linkshändisch "begabten" möchte ich Mut machen: Wenn ihr euch wirklich gar nicht an das Rezept mit den normalen Töpfen traut, empfehle ich euch das Ausprobieren mit einem Simmertopf (Milchkochtopf). Da brennt garantiert nix an!!



Wie bereitet ihr Milchreis zu, oder mögt ihr den gar nicht?

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)