Sonntag, 11. November 2012

Getestet: Das neue Head and Shoulders "Apple Fresh"

Helau und Alaaaaaf! Aber ganz ohne Mist: Momentan heißt es für mich als eine von 100 Testladies und meinen äh, "Testgentleman" : "Hallo Schneeflocken, tschüß Schuppen!" Wir durften nämlich das neue Shampoo samt passender Spülung von Head and Shoulders testen: "Apple fresh"!

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit reagiert unsere Kopfhaut mitunter gereizt auf Heizungsluft und dicke Mützen, und auch das längere Föhnen der Haare kann zur Irritation, Juckreiz und Schuppenbildung beitragen. Und ja, es reicht auch ein Schuppenproblem für einen "gefühlten" Bad Hair Day, wie ich finde.

Die Marke Head and Shoulders kannte ich zuvor schon, da mein Freund regelmäßig Shampoos der Marke verwendet. Also was ist das neue an "apple fresh"?

Das Versprechen:
"Die Besonderheiten am neuen apple fresh Shampoo sind die Formel für unwiderstehlich schönes Haar, das sich noch länger frisch anfühlt, und sein unvergleichlicher Duft nach grünem Apfel, der wie ein Parfüm entwickelt wurde. Apple fresh hat einen überraschend frischen Duft, der sich aus einer Kopfnote, einer milden Herznote und einer lang anhaltenden Basisnote zusammensetzt. Das Ergebnis? Ihr Haar duftet noch länger umwerfend frisch und lädt zum Flirten ein!Unsere Parfümeure bei head&shoulders sind auf den neuen apple fresh Duft besonders stolz. Er wird als „eine wunderbar lebhafte Mischung aus frischen Früchten, Blumen und Moschusnoten“ beschrieben. Weiter heißt es: „Die Kopfnote setzt sich aus grünem Apfel, asiatischer Birne und saftigen wilden Erdbeeren zusammen. Die Herznote bildet ein Bouquet aus Lilien, Rosen und Jasmin, während die Basisnote aus warmen Holznoten und sanften Moschusdüften besteht.” Klingt gut? Er riecht sogar noch besser! Mit der Pro Clean Technologie von head&shoulders werden Schmutz- und Stylingrückstände aus dem Haar entfernt, die Dreifach-Aktivformel verwöhnt Ihre Kopfhaut und verbessert die Beschaffenheit Ihres Haares. Der wunderbare Duft hält lange an, damit Sie sich noch länger noch frischer fühlen!"

...mal nebenbei, ich musste erst nochmal bei Wikipedia gucken, was es mit den verschiedenen "Noten" beim Parfüm auf sich hatte - wen es interessiert:
  • Die Kopfnote ist unmittelbar in den ersten Minuten nach dem Auftragen des Parfüms auf der Haut wahrnehmbar. Da sie für den ersten Eindruck und die Kaufentscheidung wichtig ist, ist die Kopfnote meist intensiver als die anderen und wird von leichtflüchtigen Duftstoffen geprägt. Für gewöhnlich setzt sie sich aus leichten Duftnoten zusammen, aber es können auch schon Teile von Herz- und Basisnote anklingen.
  • Die Herznote ist in den Stunden, nachdem sich die Kopfnote verflüchtigt hat, zu riechen und bildet den eigentlichen Duftcharakter (das Herzstück). In der Herznote finden sich meistens Blütennuancen, die mit anderen Aromen kombiniert werden. Sie wird häufig auch als Mittelnote bezeichnet.
  • Die Basisnote ist der letzte Teil des Duftablaufes und enthält langhaftende und schwere Bestandteile.




Der Test! 

Toll finde ich, wie Shampoo und Spülung optisch gut aufeinander abgestimmt und trotzdem sehr gut zu unterschieden sind - beim Shampoo ist der Deckel oben, bei der Spülung unten. Zudem ist das Shampoo leicht bläulich und die Spülung weiß. Es besteht also keine Verwechslungsgefahr. Los gehts!



Haare gewaschen, Shampoo einmassiert... Woha, dieser Duft! Toll, man denkt wirklich, man hat einen angeschnittenen frischen Apfel vor sich liegen - ein toller, überraschend natürlicher Duft! Und Shampoo flugs wieder ausgewaschen.

Haare abgetrocknet, Spülung auf die Haarlängen aufgetragen... Ich habe die Spülung 5 min einwirken lassen. Mein Freund hat sie nicht verwendet zwecks mangelnder "Haarlängen"...  Auch hier ein toller Apfelduft, auch nicht zu stark. Die Haare fühlten sich schon beim Auswaschen weicher an. Haben aber nicht gequietscht, was mir persönlich sagt, dass die Haare nicht richtig sauber sind - kann natürlich auch an den Inhaltsstoffen (Silikone) liegen, keine Ahnung. Da dies seit Ewigkeiten mal wieder meine erste Haarwäsche mit Silikonen war, musste ich eh erstmal sehen, wie ich es vertrage.

Haare abgetrocknet, geföhnt und...schnell geärgert: Meine Kopfhaut fing schon nach ein paar Stunden an zu jucken, das kenne ich noch von früher. Die Haare haben sehr gut geduftet, meine Eltern haben erst gedacht ich habe ein neues Parfüm. Aber schon nach einem Tag fühlten sich die Haaransätze fettig und leicht schuppig an, die Längen dafür strohig. Auch bei der nächsten Wäsche - das gleiche. Am nächsten Morgen deutlich sichtbare Schuppen auf dem Kopfkissen und im Haar - und das obwohl ich vorher nur wenig Schuppen hatte (meist nur 1x im Monat - ihr versteht mich, Mädels...). Nein, für mich ist die neue Head and Shoulders Shampoo- und Spülungsserie leider nix.  Mein Freund kam zu einem ähnlichen Ergebnis: Durch das Shampoo wurde seine Kopfhaut trotz gründlichen Abwaschens irgendwie fettig und schuppig. Er wird es nicht weiter verwenden nach dem Test - ich auch nicht. Schade! Dabei war der Duft so toll.




Apropos Silikone, werfen wir doch mal einen Blick auf die Inhaltsstoffe. Was meint Codecheck zum Shampoo?


  • 9 empfehlenswert, 3 eingeschränkt empfehlenswert
  • 5 weniger empfehlenswert, 6 nicht empfehlenswert
  • 1 nur Einzelfallbewertung möglich
  • 2 nicht bewertet

Unser Fazit: Die Kopfhaut von mir und meinem Freund kam mit dem Shampoo bzw. der Spülung irgendwie nicht so gut zurecht, deshalb werden wir es nicht weiterverwenden. Mich würde interessieren, ob es ohne Dimethicone und Co besser wäre! Ich werde beide Flaschen meinen Eltern zum Weitertesten geben, mal sehen was sie meinen.

Mein Rat an euch: Fordert euch doch mal eine kostenlose Probe an. Testet das Shampoo vor dem Kauf doch einfach mal - jede Kopfhaut reagiert anders!

Wer mag, schaut mal vorbei auf der Webseite oder dem Facebook-Profil von Head and Shoulders. Auf der Seite findet ihr u.a. dieses tolle Videotutorial:




Danke an die Testladies und Head and Shoulders!
...und hier gehts zu den Testladies!


Benutzt ihr Anti-Schuppen-Produkte?


Kommentare:

  1. Hallo,
    das bestätigt mich mal wieder.
    Ich kriege von Head and Shoulders nämlich auch mehr Schuppen als ich eigentlich habe.
    Das Shampoo trocknet meine Kopfhaut strak aus, sie juckt und begegnet dem mit starkem Nachfetten.
    Noch heftiger hat sie auf das Profishampoo von Wella reagiert, erst tolle Haare, toller langanhaltender Duft, dann juckende Kopfhaut und Talgböppel, bäh.
    Danke für deinen Test!
    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  2. Klingt echt gut. Ich mag Head and Shoulders auch total gerne ;). lg Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nja, nur schade, dass wir es nicht wirklich vertragen haben. Optik und Duft haben leider mehr versprochen, als H+S halten konnte.

      Löschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)