Mittwoch, 6. August 2014

Projekt: "Pimp by Abort" zum Polterabend

Tatort: Garage. Das Objekt der Begierde: Kalt, weiß und von den Spuren des Alters gezeichnet. Aber nicht mehr lange! Denn dieses Objekt war geradezu perfekt für mein Projekt für den Polterabend eines Vereinskameraden und Unikollegen. Ich sage nur: Pimp my Abort! Oder auch: Born2polter! :D
 
Uff, diese Schlepperei bis zur abgelegenen Kneipe...! Und dazu war ich mir erst unsicher, wie das "Geschenk" beim Brautpaar ankommt. Schließlich kannte ich die glückliche Braut bis zum Polterabend nicht mal persönlich... Aber alles gut. Die verzierte Kloschüssel war offenbar DAS Highlight und wurde am Ende des tollen Polterabends vom Brautpaar höchstversönlich verpoltert! :)





 



Wie findet ihr die Idee und Umsetzung?




Kommentare:

  1. Boaah... auf die Idee mit dem Clo muss man erst mal kommen! Obercoool!

    AntwortenLöschen
  2. was für eine idee^^
    richitg cool!

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Ganz schön mutig, ein Klo mit "Alters"spuren zu putzen und dann zu dekorieren. Die Umsetzung finde ich genial, die Ernennung zum Highlight des Abends war verdient.

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir! :) Von den "grpben" Altersspuren war das olle Klo zum Glück schon vor seiner Einnahme in der "Solange-noch-Platz-ist,bleibt-das-da"-Ecke befreit worden ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails