Dienstag, 4. Oktober 2011

Deutsch-Fundstück: Deppenapostroph

Heute habe ich mal wieder ein Deutsch-Fail-Fundstück für euch: Da liest man die Zeitung, stößt auf Glückwünsche zur Goldenen Hochzeit - und wird stutzig. Wer stutzt mit - nach dem Klick?



Tattattattaaaaaaaaa:




Meine Blogfans wissen sicher, warum ich den Posttitel so gewählt habe, gell?


Das ist schon böse, wenn nicht mal von der Zeitungsredaktion ein kleiner Hinweis auf den Fehlerteufel kommt, bevor er in tausendfacher Auflage gedruckt ist, oder?


Kommentare:

  1. Ganz klarer Fall: Da war ein Apostroph übrig und der passte grad so schön dazwischen.
    LG, Erika

    AntwortenLöschen
  2. Leider sieht man dieses "Deppenapostroph" immer wieder, wenn nicht sogar immer öfter's *gg*
    Pisa lässt grüßen!
    lg Karin
    PS: korrigiere ... immer öfter.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr zwei! Klar, denn wie heißts sos chön? "Was bezahlt wurde, wird auch gegessen!" Genau das, scheinen sich die Autoren auch mit den Zeichen gedacht zu haben... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich vermute mal, dass der Gratulant das so wollte. Und wer zahlt, sacht an... ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)