Mittwoch, 1. Mai 2013

Gebastelt: Melted Crayon Art mit Simon's Cat

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole...Pinterest ist toll! Ohne diese Webseite hätte ich wohl nie diese tolle Inspiration für "Melted Crayon Art" gefunden. Eine einfache und doch sehr effektvolle Art farbenfrohe Bilder zu gestalten, super auch mit Kindern! Bei mir hat sich sogar die berühmte "Simon's Cat" mit aufs Bild gemischt! Und wie einfach das geht, zeige ich euch nach dem Klick:

Es ist wirklich ein Riesenspaß und ein Augenschmaus, wie sich die Farben der Stifte vermischen... Wie immer gilt: Ein Klick macht die Bilder groß!

Die Wachsmalstifte habe ich übrigens nicht im Schreibwarenladen gekauft, dort fand ich sie zu teuer, und es mussten ja auch keine schadstoffgeprüften sein, da ich ohne Kinder gebastelt habe. Schaut z.B. mal im Ein-Euro-Laden. Ich habe für 12 Stück nur 1 € bezahlt.





Material:
  • Keilrahmen, Malpappe, fester Karton, etc.
  • Wachsmalstifte
  • Heißklebepistole
  • Cuttermesser
  • bei Bedarf: schwarzer Permanentmarker bzw. schwarze Acrylfarbe + Pinsel 
  • bei Bedarf: Material zum Abdecken des Motivs: Masking Tape, Becher etc.
  • Föhn, idealerweise mit schmaler Düse (um den Luftstrom zu verkleinern) und einer kleinen Geschwindigkeitsstufe
  • Küchenpapier zum Abwischen*
  • Unterlage (Zeitung + Klebeband)
  • ggf. dicke (ebenfalls mit Papier abgeklebte!) Unterlage, z.B. dickes Buch, Wasserglas, etc.
* Sollten doch irgendwo Wachsflecke entstanden sein, keine Sorge: Einfach die Flecke mit Föhn oder Bügeleisen vorsichtig erwärmen und mit dem Küchenpapier aufsaugen!

Anleitung:
  1. Als allererstes müsst ihr euren Arbeitsplatz sehr gut und großzügig mit Zeitung abdecken. Ich empfehle das Arbeiten auf dem Fußboden vor einem Schrank, damit das Wachs später nicht zu weit spritzen kann. Klebt also auch den Schrank sehr großzügig ab!
  2.  Überlegt euch, wie ihr euer Bild gestalten wollt. Viele großartige Ideen findet ihr z.B. hier auf Pinterest. Unbedingt angucken!!! Ich habe mich bei meinem Keili für das Motiv "Katze im Regen" entschieden, da ein großer Simon's Cat Fan bin. Je nach Motiv müsst ihr entscheiden, ob ihr das schwarze Motiv vorm "Föhnen" der Wachsmalstifte anbringt, oder hinterher. Ich habe mich für hinterher entschieden, so dass ich den Platz für das Motiv auf dem Keili mit Masking Tape abgeklebt habe. So kann man es später einfach abziehen, und die Farbe hat sich nur am Rand verteilt, wie es bene bei einem Schirm der Fall wäre.
  3. Nun geht es an die Wachsmalstifte! Welche Farben wollt ihr verwenden - warme, kalte, gemischte Farben, bunt nebeneinander oder in Streifen zu mehreren gleichfarbigen Stiften angeordnet, oder oder oder? Wollt ihr die ganzen großen Stifte nehmen, oder wollt ihr sie halbieren, dritteln, vierteln? Ich habe mich für eine bunte Mischung gedrittelter und geviertelter Wachsmalstifte entschieden. Wenn ihr euch festgelegt habt, könnt ihr mit dem Cuttermesser noch das Papier entfernen, wenn ihr mögt. Legt euch die Stifte dann so auf euren Arbeitsplatz, wie ihr sie anordnen wollt.
  4. Nun wird's ernst! Klebt die Stifte mit der Heißklebepistole fest, so dass die Spitzen der Stifte in die  spätere "Fließrichtung" zeigen.
  5. Jetzt wird geschmolzen... Richtet euer Bild in die gewünschte Fließrichtung auf, indem ihr eine dicke Unterlage schräg daruntertut. Oder ihr haltet das Bild einfach schräg nach unten (z.B. 45°). Die Fließrichtung des Wachses sollte nun in Richtung eurer abgedeckten Unterlage (Schrank) zeigen. Schaltet den Föhn auf einer kleinen Geschwindigkeitsstufe an, sonst spritzt das Wachs wirklich überall hin!  Richtet die Föhndüse nun möglichst dicht auf den ersten Teil der Stifte, die dann relativ schnell zu "schwitzen" anfangen. Bald bildet sich ein erster Wachstropfen, der dann in Föhnrichtung auf dem schrägen Bild herunterfließt. Ihr könnt das natürlich durch die Föhn- oder Bildhalterichtung variieren. Dann einfach mit allen Stiften so weitermachen, bis ihr zufrieden seid.
  6. Lasst das Bild nun einige Minuten trocknen, in der Zwischenzeit könnt ihr eure Unterlage entfernen und den Arbeitsplatz und das Cuttermesser etc. säubern.
  7. Entfernt das Masking Tape vorsichtig. Wenn ihr wie ich euer Motiv jetzt malt, nehmt ihr euch einen Edding oder - wenn ihr eine ruhige Hand habt Farbe + Pinsel, und übertragt es auf das Bild.
  8. Fertig!
  
 So sah das ganze bei mir step-by-step aus:



Und, ganz einfach, oder? Mir hat es soviel Spaß gemacht, dass ich auch gleich noch einen Bilderrahmen vom Schweden gepimpt habe. Dummerweise war der Rahmen so beschichtet, dass das Wachs schnell weggelaufen ist, wenn man mit dem Föhn auch nur in die Nähe kam...




Auf YouTube gibt es einige schöne Tutorial-Videos dazu, z.B. das hier:

 

Wie findet ihr die Bilder? 
Habt ihr schon mal mit Wachsmalstiften gearbeitet?

Ich wünsche euch noch einen schönen Feiertag!

 

Kommentare:

  1. Wie genail ist das denn... muss unbedingt mal schauen wo mein Mäppchen mit Wachsstifteresten ist, die ich eh nie brauche ^^

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Total witzige Karte. Ich mag Simon's Cat voll gern und die Farbvermischungsidee ist cool! :)

    LG Svenja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)