Dienstag, 17. August 2010

Schnelle Becher-Muffins

Für dieses einfache und schnelle Muffin-Grundrezept braucht ihr keine Waage, sondern - ihr ahnt es schon - nur einen Becher (englisch: "cup") . Ich habe dafür eine Kaffeetasse (ca. 200 ml) verwendet, und bin damit auf insgesamt 24 Muffins gekommen, die ich mit marmorierten Teig und einem Erdbeerkonfitüreklecks  ausgestattet habe:

Schnelle Becher-Muffins (für ca. 24 Stück)

Zutaten:
  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 1 Becher Pflanzenöl, geschmacksneutral
  • 2 Becher Zucker
  • 3 Becher Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver (evtl. noch etwas Natron zugeben)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz 
  • weitere Zutaten nach Wahl (z.B. Marmeladenklecks zum Füllen, Kakao für Marmorteig, Zitronensaft, etc.)
  • Streudeko, Mandelblättchen, Puderzuckerglasur, etc. zum Dekorieren
Zubereitung:
  1. Backofen auf ca. 160°C (Heißluft) vorheizen.
  2. Alle (oberen) Zutaten nur 1 Minute lang auf Stufe 6 verkneten.
  3. Muffinform mit Papierförmchen auslegen und Muffinteig und weitere Zutaten nach Wunsch einfüllen und dekorieren.
  4. Muffinform für ca. 20-30 Minuten in den Backofen geben, Holzstäbchentest machen.
  5. Nach dem Auskühlen nach Wunsch glasieren (z.B. mit Puderzucker + Zitronensaft) und dekorieren.
  6. Lauwarm oder kalt servieren.
Ein tolles Rezept, wenn mal spontan Besuch kommt - die Muffins lassen sich nämlich auch super einfrieren und schnell im Backofen wieder auftauen! 


Guten Appetit wünscht euch

Kommentare:

  1. hmmm... lecker sehen Deine Muffins aus. Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einfachen Rezepten. Danke das wird ausprobiert!
    Übrigens tolle Idee mit dem Baum für jeden Blog!
    Hab auch einen pflanzen lassen ;o)
    LG Netti

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Netti, danke für deinen lieben Kommentar! Die Muffins sind wirklich sehr einfach, und trotzdem kannst du sie je nach Lust, Laune und Jahreszeit abwandeln wie du möchtest - so wünscht man sich doch die einfache, kreative Küche, oder? :) Ich freue mich, dass du auch unter die Baumpflanzer gegangen bist.

    AntwortenLöschen
  3. hallo, kathrin, geht statt naturjoghurt auch kefir, lach??? das rezept hört sich super an und deine bilder überzeugen, sieht alles lecker aus, wenn's auch so schmeckt...lg

    AntwortenLöschen
  4. Klar, stricksonne, du kannst natürlich genausogut Kefir verwenden! :o) Falls der Teig dadurch zu flüssig werden sollte, kannst du ja noch einen Schwupps mehr Mehl dazugeben. Ich warte gespannt auf Fotos... :-D

    AntwortenLöschen
  5. Mit diesem Rezept kann Mann auch Muffins backen, danke ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails