Montag, 9. August 2010

Fundstück: Käferplage auf Indianisch

Beim Spaziergang über den Friedhof ist mir neulich eine riesige Menge an Käfern aufgefallen, die es sich auf einer Grabbegrenzung gemütlich gemacht und sich den nicht vorhandenen Pelz in der Sonne gewärmt haben. Bei uns im Garten sehe ich sie auch manchmal, leider weiß ich nicht wie sie heißen:
Sie haben eine leuchtendrote Farbe und ein charakteristisches, an Indianermasken erinnerndes Muster auf dem Rücken. Wer weiß Rat?

Hier kommen noch ein paar weitere Fotos:



Ich bin gespannt auf eure Antworten. Lieben Dank im Voraus!


Kommentare:

  1. Huhu!

    Das sind Feuerwanzen, auch Feuer"käfer" genannt.

    Das sind die einzigen aus der Art, die ich so ein ganz klein bischen mag - wegen ihres Aussehens. Ansonsten hasse ich Wanzen wie die Pest *bäh*

    LG
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. "Feuerwanzen", aaaah! Danke, Silvia:) Ich lese gerade auf Wikipedia, dass sie auch Kannibalismus betreiben und dass sie zur Verteidigung ein Stinksekret "abfeuern" können... Als ob sich ein Piepmatz trauen würde, denen bei ihrem fruchteinflößenden "giftigen" Aussehen etwas zuleide zu tun... òO

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin,

    meine beiden Vorgängerinnen haben recht.Es sind wirklich Feuerwanzen.

    Viele Grüße
    Marliese

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Kannibalismus. Wir haben immer gewitzelt, daß die Viecher nur von Luft und Liebe leben, so wie die in Massen aufeinanderrumhängen. ;-)

    Bei Käfer vs Wanze musste ich mich an ein Biologiepraktikum erinnern, als einer der Studenten gemeint hat „was ist das denn für ein Käfer“. Entsetzte Antwort vom Dozent: „Das ist eine Wanze, kein Käfer! Käfer haben Mandiblen, Wanzen Rüssel.“ Und das plastisch untermalt mit entsprechenden Gesten vorm Gesicht – wechselweise die beiden Hände links und rechts vom Mund, zueinander wedelnd (Mandiblen) und den ausgestreckten Arm an die Nase (Rüssel).

    Dieser skurrile Anblick hat mir den Unterschied auf ewig ins Hirn eingebrannt…

    AntwortenLöschen
  5. Hallo effjot! Thihi, das kann ich mir vorstellen... *grins*

    AntwortenLöschen
  6. Es schüttelt mich immernoch, wenn ich mich erinnere, wie eines dieser Exemplare gestern seelenruhig auf meiner Schulter saß und mich unschuldig ansah, bis ich es entdeckte, panisch wegschnippte und es in hohem Bogen in ein Gebüsch flog... Ich bin oft auf Friedhöfen (wie das klingt, ohjee) und für einen eigentlich stillen, friedlichen, "schönen" und v.a. toten (!) Ort finde das Massen-Rumhocken dieser ekelerregenden Dinger unangebracht; man fühlt sich von hunderten Augen beobachtet... Ich habe gerade im Internet nach dem Namen dieser fürchterlichen, widerlichen Käfer gesucht - danke für die Hilfe :D

    AntwortenLöschen
  7. Ekelerregende Dinger? oO Bin mir nicht sicher, ob du wirklich von Tieren redest...

    AntwortenLöschen
  8. Meine Kids lieben ja alles, was kreucht und fleucht. Bin heilfroh, dass die vor diesen Feuerkäfern Schiss haben (in der Schule hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Viecher Feuer spucken). Sonst würden die mir diese Viecher auch noch anschleppen. Mir reichen schon diverse Schneckenzüchtungen und Raupensammlungen.

    Komme übrigens von den Testladies und würd mich freuen, wenn du mich auch verfolgen würdest.

    LG, Die Familienmanagerin

    AntwortenLöschen
  9. Ich komm bestimmt mal vorbeogesprungen ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails