Sonntag, 31. Januar 2010

Bratapfel mit Bratapfeleis.... Heiß trifft Eis - in nur 5 Minuten!


"Vitamine und Naschen" - ob in den damit umworbenen bekannten Bonbons wirklich etwas Gesundes steckt, wage ich zu bezweifeln. Aber ich möchte euch heute eine Variante vorstellen, auf die dieser Slogan definitiv zutrifft: Duftender Bratapfel mit zart schmelzendem Bratapfeleis! Apfel ist ja sowieso gesund, und durch das Dünsten werden noch besondere Wirkstoffe freigesetzt, die sich vor allem in der Erkältungszeit positiv auswirken. Und dass Eis gut für Gaumen und Seele ist (besonders an trüben Tagen wie diesem) muss ich wohl nicht extra hinzufügen ;) Das Bratapfeleis gab es beim "Eisdealer" meines Vertrauens, und das schrie ja quasi nach einer Kombination... Und das beste an dieser "Heiß trifft Eis"-Variante ist, dass man sie nach nur 5 Minuten Vorbereitungszeit genießen kann:

Bratapfel mit Bratapfeleis - Heiß trifft Eis (für 1 Portion)


Zutaten:
  • 1 Apfel, ungeschält
  • 1 Portion Bratapfeleis (alternativ bietet sich Vanilleeis an)
  • Honig, Rosinen, gehobelte Mandeln etc. zum Füllen des Bratapfels
  • ggf. Zitronensaft
außerdem: 
  • 1 Toppits Dampfgarbeutel für die Mikrowelle (Klick!)
  • 1 kleinen Porzellanteller
  • und natürlich 1 Mikrowelle ;D
Zubereitung:
  • Bratapfeleis aus dem Gefrierschrank holen und zum "Antauen" in den Kühlschrank legen
  • Apfel entkernen (wer braune Stellen am Apfel nicht mag, kann das Innere mit Zitronensaft behandeln)
  • Apfel in den Dampfgarbeutel legen, kleinen Teller drunterstellen
  • Apfel mit einer Masse aus Honig, Mandelhobeln, Rosinen, etc. je nach Geschmack füllen (siehe Foto)
  • Dampfgarbeutel gut verschließen und auf dem Teller in die Mikrowelle stellen, so dass er sich während des Dünstvorganges vollständig aufblähen kann (siehe Foto)
  • Mikrowelle einschalten: 5 Minuten bei ca. 600 Watt
  • Dampfgarbeutel vorsichtig öffnen, Apfel herausholen
  • Apfel zusammen mit dem angetauten Bratapfeleis und ein paar Mandelhobeln als Dekoration servieren und genießen...


Ihr seht, mit Hilfe eines einzigen Dampfgarbeutels kann man die Wartezeit auf den Bratapfel auf ein Minimum reduzieren :-)

Guten Appetit wünscht euch

Kommentare:

  1. Klingt lecker und werde ich sicher mal ausprobieren, wenn ich es eilig habe. Ich bevorzuge meine Bratäpfel in Alufolie gewickelt und ins Feuer gelegt.

    AntwortenLöschen
  2. Oh lecker – Eis-Kontaktmetamorphose (Anatexis?) am Bratapfelpluton.

    (Und so richtig wie blogspot meine OpenID nicht fressen. Mag die Redirect von wordpress.com wohl nicht. *grml*)

    AntwortenLöschen
  3. Ach - noch so einer, der auch beim Essen nur Geologie im Kopf hat^^ Der überprägte Pluton ist übrigens ziemlich erodiert in meinem Steinbruch gelandet.

    AntwortenLöschen
  4. Naja, nicht immer, nur manchmal. Und auch nicht nur beim Essen. In Thailand stand ich mal mit dem Auto lange vor einer roten Ampel, während sich rundrum in alle verfügbaren Lücken Motorroller zwängten – da kam mir spontan das Wort „Kolmation“ in den Sinn…

    Und ich krieg noch den Vogel hier mit blogger (kein Vorwurf an Dich). Beim letzten Mal hat effjot.effjot.net nicht funktioniert, aber wenigstens noch florianjenn.wordpress.com. Inzwischen nicht mal das. Und beim zurückblättern wird natürlich das Kommentarfeld gelöscht. Was für ne Gülle. Wo doch OpenID so ne praktische Sache wär. :-(

    AntwortenLöschen
  5. schwer vorzustellen, dass diese beutel funktionieren...
    ...sieht aber auf jedenfall sehr lecker aus. ich mag bratapfel sowieso total gerne :)

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee, so Beutel habe ich auch nach da. Das muss ich mir merken und auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  7. Klar doch! Im Winter hab ich diese Variante öfters mit in Glühwein eingelegten Apfelspalten gegessen, auch sehr empfehlenswert!^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails