Montag, 25. Januar 2010

DIY: Flowers (Blumen) für Karten, Verpackungen, etc.


Als sparsame Studentin (ja, auch ich habe ein "Zwiebelleder-Portemonnaie" - wenn man reinschaut könnte man heulen ;)) versuche ich soviel wie möglich Bastelmaterial selbst herzustellen. Hier mein erster Versuch, Flowers (Blumen) zu basteln, die man dann als Deko für selbstgebastelte Karten, Verpackungen usw. verwenden kann:

DIY: Flowers (Blumen)

Hier seht ihr mal eine Detailaufnahme (ich hoffe man erkennt die gewölbte Oberfläche etwas besser):

















Material:
  • etwas dickeres weißes Papier (z.B. Aquarellpapier, Karteikarten) oder auch bedrucktes Papier
  • Colorierhilfsmittel (z.B. Aquarellstifte + Wassertankpinsel)
  • verschiedene Blumenstanzer in unterschiedlichen Größen
  • Blumenstempelabdrücke
  • Glitzersteine
  • Schere, Klebstoff
Anleitung:
  • Zunächst habe ich alle (gestempelten oder gestanzten) Blümchen mit Aquarellstiften auf Aquarellpapier oder Blanko-Karteikarten coloriert, wenn sie nicht gerade aus Scrapbookpapier bestehen. 
  • Die größeren Blümchen sind ausgeschnitten und nach dieser Anleitung entstanden (mit Prägestift auf Küchenpapier), die ganz kleinen mit je zwei Blumenstanzern ausgestanzt, zusammengeklebt und der Rand über eine Silhouttenschere gerollt. Schmucksteine mussten natürlich auch sein...
Wie gesagt, es ist der 1. Versuch, aber es wird ;-) Als nächstes möchte ich mal ausprobieren, wie die Flowers mit 3D-Lack, Glitzer etc. wirken.

Weitere Infos findet ihr übrigens auf der Bastelelfe =) Ich freue mich über eure Kommentare, Lob und konstruktive Kritik!

Kommentare:

  1. Total süsse Idee - und den Ausdruck "Zwiebellederportemonnaie" finde ich ja mal genial - hat mich direkt zum Schmunzeln gebracht!

    AntwortenLöschen
  2. deine Blumen sehen doch klasse aus, aber ich erkläre Dir gerne auf die schnelle wie ich es mache ;-)
    ich nehme verschieden große Blumenstanzer (Papier frei wählbar - mal nehme ich weißes Papier und coloriere mit meinen wasservermalbaren Stiften, mal nehme ich farbiges Papier und stempel dann einen Schnörkel drauf).
    Da meine Stanzer kleine Blütenblätter haben, schneide ich sie leicht dazwischen ein, danach mit der colorierte Seite nach unten auf eine weiche (schaumartige)Unterlage legen und jedes einzelne Blüttenblatt mit dem Embossingstift (kleine Kugel) klein zirkulär bearbeiten, dann siehst Du schon wie es sich anfängt zu wellen. Zum Schluß noch einmal umdrehen die Blüte und mit dergroßen Kugel des Stiftes in die Mitte der Blume drücken. So gehst Du mit all den Blumen um und setzt sie dann zusammen.
    Wenn Du noch fragen hast, meld Dich einfach. Ich werd wenn ich mal ein wenig Zeit mal ne Anleitung schreiben.

    Warum ich erst jetzt anfange mit basteln? Hab früher schon gern gebastelt, aber Karten mache ich erst seit kurzen, seit dem ich etwas mehr Zeit im Netz verbringe.

    Und ja das sind Deine Digistamps ;-)

    Lg Antje

    AntwortenLöschen
  3. hallo

    die blumen sehen echt toll aus und machen sich auf selbstgemachten karten bestimmt ganz toll.

    gruss

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails