Montag, 22. November 2010

Bratapfel-Muffins

Bratapfel mit Rosinen, Apfelstrudel mit Vanillesauce...Jaja, im Herbst erlebt der Apfel seine heißeste Zeit! Auch bei mir hat er richtig warme Bäckchen bekommen, als er zusammen mit meinen Bratapfel-Muffins im Ofen dösen durfte. Sehr lecker zum Frühstück und Kaffee:

Bratapfel-Muffins (für ca. 36 Stück)

Zutaten:
  • 600 g Mehl
  • 300 g Butter, weich
  • 300 g Zucker*
  • 4 Eier
  • 3 Äpfel
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker*
  • Mandeln, gehobelt
  • Zimt, gemahlen
  • nach Belieben Rumaroma und Rosinen
  • ggf. etwas Flüssigkeit (Apfelsaft, Milch oder kohlensäurehaltiges Mineralwasser)
 * Anstelle von normalen Zucker habe ich nur selbstgemachten Vanillezucker verwendet - probierts mal aus!

Zubereitung:
  1. Äpfel entkernen und evtl. schälen, 2 Äpfel kleinschneiden und in etwas Zimt wälzen. 1 Apfel in eine extra Schüssel reiben.
  2. Mehl mit dem Backpulver und Zimt in einer großen Schüssel mischen.
  3. In einer hohen Schüssel Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Den geriebenen Apfel unterrühren und nach Belieben etwas Rumaroma und Rosinen zugeben.
  4. Die Eiermischung zur Mehlmischung geben und nur so lange miteinander verrühren, bis alle trockenen Zutaten feucht sind. Sollte der Teig sich schlecht verrühren lassen, EL-weise noch etwas Flüssigkeit zugeben.
  5. Muffinblech einfetten oder besser mit Papierförmchen auslegen. Jeweils etwa 1 EL Teig hineingeben und mit ebenfalls etwa 1 EL Apfelklein bedecken. Die Förmchen sollten nicht voll werden! Zum Schluss mit gehobelten Mandeln bestreuen.
  6. Die Apfel-Zimt-Muffins auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten bei 180 °C backen. Das Muffinblech aus dem Backofen nehmen und die Muffins ca. 5 Minuten in der Form abkühlen lassen. Erst danach die Muffins vorsichtig aus dem Muffinblech lösen.

    Tipp: Diese Muffins schmecken ofenwarm und mit Puderzucker bestäubt besonders gut, und auch Vanillesauce und/oder ein Topping aus Weißer Schokolade ist eine tolle Ergänzung!

    Viel Spaß beim Nachbacken!

    Kommentare:

    1. Hallo Kathrin,

      die hören sich verdammt gut an und werden demnächst auf jeden Fall mal getestet!!

      Viele Grüße
      Neele

      AntwortenLöschen
    2. Hallo Neele, die hören sich nicht nur verdammt gut an...selbst nach dem Einfrieren und kurzen Erwärmen auf dem Toaster schmecken die Muffins richtig gut! :-D

      AntwortenLöschen

    Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

    ...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

    Related Posts with Thumbnails