Mittwoch, 24. November 2010

Getestet: Yves Rocher Haarpflege

Neben den Fructis-Shampoos habe ich auch noch drei Haarpflegeprodukte von Yves Rocher ausprobiert, nämlich eine Himbeeressig-Spülung, Glättendes Frisier-Spray Lindenblüte und Repair-Balsam Trockene Haarspitzen Hafer. Meine Meinung erfahrt ihr nach dem Klick :

Himbeeressig-Spülung (Klick!)
"Weckt den natürlichen Glanz Ihrer Haare.
Das Geheimnis von beneidenswert glänzendem Haar:
Eine traditionelle Haarpflege, die Yves Rocher wieder entdeckt hat, um den natürlichen Glanz des Haars zu intensivieren und es strahlend schön zu pflegen. Der köstliche Duft ist ein einzigartiger Genuss für die Sinne.
Bestandteile pflanzlichen Ursprungs wie: Himbeeressig garantiert französischer Herkunft.
Dermatologisch getestet.
Nach der Haarwäsche auf das ganze Haar verteilen. Danach gründlich ausspülen.
Das Plus: Der fruchtige Duft."
Die Spülung (siehe Foto: Mitte) habe ich nach der Anwendung von Shampoo (und ggf. Haarkur) verwendet, indem ich einige Tropfen in das feuchte Haar gegeben habe. Am tollsten ist der Himbeerduft, so macht Haarewaschen wirklich Spaß! Nach dem Ausspülen habe das Frisierspray benutzt.


Glättendes Frisier-Spray Lindenblüte (Klick!)
"Macht das Haar leichter kämmbar
Schluss mit widerspenstigem Haar!
Ein sanftes, verführerisch blumig-duftendes Frisier-Spray für besonders schönes Haar: Lange Haar wird gebändigt, es ist geschmeidiger und leichter kämmbar.
Bestandteile pflanzlichen Ursprungs wie: Lindenblüten-Extrakt aus biologischem Anbau.
Ohne Parabene
Dermatologisch getestet.
Das Plus: Die geschmeidigmachende Textur."
Das Spray (siehe Foto: links) lässt sich sehr gut verwenden, es kommt ein gleichmäßiger Nebel heraus. Der Duft ist ziemlich neutral. Nach dem Kämmen habe ich meine Haare mit dem Haarspitzen-Balsam behandelt:

Repair-Balsam Trockene Haarspitzen Hafer (Klick!)
"Repariert trockene Haarspitzen
Schönes Haar bis in die Spitzen!
Die cremige Balsam-Textur repariert trockene, strapazierte Haarspitzen. Nicht ausspülen.
Bestandteile pflanzlichen Ursprungs wie: Hafermilch und Sußmandelöl aus biologischem Anbau.
Dermatologisch getestet.
Das Plus: Die cremige Balsam-Textur ist angereichert mit aufbauendem Süßmandel-Öl.
Ohne Parabene"
Vor dem Föhnen habe ich das Balsam (siehe Foto: rechts) in meine Haarspitzen einmassiert. Die Textur ist sehr angenehm, ebenso wie der Duft. Man braucht nur eine kleine Menge. Anschließend habe ich meine Haare ganz normal geföhnt und frisiert.


Fazit: Meine Haare waren sehr leicht kämmbar, auch ohne Glätteisen deutlich glatter und haben einen wunderschönen Glanz bekommen, was wohl auf die Spülung und das Spray zurückgeführt werden kann. Normalerweise sehen meine Haare unmittelbar nach dem Waschen und Föhnen eher stumpf aus, aber nach der Verwendung dieser Produkte war ich überrascht, dass sie schon nach dem Föhnen - und nicht erst wie sonst am nächsten Tag - toll geglänzt haben. Nach mehrmaliger Anwendung des Balsams bin ich zu der Feststellung gekommen, dass meine Haarspitzen nicht mehr so trocken sind (und die Haare auch weniger fliegen - gerade jetzt im Herbst!). Ob das Balsam wirklich gegen Spliss hilft, wird mir wohl erst meine Friseurin beim nächsten Friseurtermin sagen können. Insgesamt bin ich von allen drei Produkten sehr positiv überrascht! Probierts doch auch mal aus, vielleicht ist die Yves Rocher Haarpflege ja auch etwas für euren Schopf?!

Kommentare:

  1. Find ich super, dass du Yvey Rocher testest.
    Ich selber benutze nun schon seit mehr als 5 Jahren fast ausschließlich Produkte von diesem Hersteller.
    hab dabei immer ein super gutes Gewissen, weil alle Produkte zu 90% auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren.
    Total super!
    Ausserdem gibts dort Gratis-Produkte in Hülle und Fülle, macht super Spaß dort zu bestellen. Und das zahlen passiert grundsätzlich auf Rechnung und erst 3 Monate nach Bestellung. So muss das sein! :D

    Einfach nur empfehlenswert..

    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. gute Review. von Yves Rocher wollt ich mir auch mal die Haarprodukte anguggen. Silkione sind sicher nicht enthalten oder?

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eure Kommentare, ihr beiden! In der Silikon-Klassifikation kenne ich mich leider nicht aus, da aber nicht draufsteht "ohne Silikone", nehme ich mal an, das welche enthalten sind.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Katrin, dass hast du richtig erkannt. Jedes Unternehmen, welches es nicht auf die Verpackung schreibt, verliert an Alleinstellungsmerkmalen.

    Kennst du eigentlich die Marke Aveda Hair?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails