Dienstag, 17. Mai 2011

Stöckchen: Literaturentscheidungen



Bei BellaLuna habe ich das folgende Stöckchen gefangen, welcher Bücherratte darf ich es weiterreichen? Fühlt euch eingeladen! Ach, habt ihr schon mein neues Stöckchen-Blogfoto bemerkt (es ersetzt ab sofort auch die Fotos der älteren Stöckchen-Posts)? Modell stand der belgische Schäferhund meiner Schwiegereltern!

Gebunden oder Taschenbuch?
Gebundene Bücher sind natürlich hübscher, aber im Vergleich zu Taschenbüchern natürlich auch schwerer mitzuschleppen und teurer. Und da es mir bei Büchern vorrangig auf den Inhalt ankommt, habe ich mehr Taschenbücher im Regal. Nur bei den Fachbüchern lege ich zwecks der schnellen "Alterserscheinungen" Wert auf Hardcover!

Amazon oder Buchhandel?
In kleinen verschlafenen Bücherläden lassen sich tollsten Fundstücke entdecken, aber auf Amazon die besten Schnäppchen. Daher: Einstand!

Lesezeichen oder Eselsohr?
Eselsohren mache ich NUR bei Zeitschriften, die ich allein lese. In meine Bücher kommt kein Eselsohr, und wenn doch, bekommt der zugehörige Esel ein ordentliches Donnerwetter von mir zu hören! In meinen Büchern finden sich nur Lesezeichen, Notizzettel und auf dem Nachtschrank auch mal meine Brille oder das Handy. Oder Taschentücher.

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Mein Bücherschrank ist momentan nach Fachbüchern und Nichtfachbüchern geordnet, und dann jeweils nochmal nach Genre. Und Reihen bleiben natürlich ordentlich zusammen - z.B. Harry Potter. Man will ja auch noch stöbern dürfen!

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Wegwerfen, hallo??? Höchstens den Esel mit seinen verhassten Ohren, siehe oben. Die meisten Bücher werden behalten und (mit Bitte um baldige Rückgabe!) verliehen. Selten verkaufe ich auch mal das eine oder andere.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Jetzt wirds wohl ganz verrückt! Ich sag nur "mach's mit" - der Schutzumschlag soll mein Buch schützen, also kommt er nach dem Lesen wieder brav drauf!

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Zum Lesen kommt er wie gesagt geschrieben (meistens) ab, und danach wieder drauf.

Kurzgeschichte oder Roman?
Romane...! Und ab und zu auch gerne mal eine Kurzgeschichte für diverse Wartemomente (Zug, Arzt, etc.).

Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
Wenn ich merke, dass ich müde werde, versuche ich entweder bis zum Kapitelende oder wenigstens zum nächsten Absatz zu lesen. Allerdings bin ich auch schon über einem Buch eingenickt und paar Sekunden später aufgeschreckt - da wusste ich, dass es keinen Sinn mehr hat bis zum nächsten Absatz zu lesen...

„Die Nacht war dunkel und stürmisch“ oder „Es war einmal“?
Als ich endlich lesen gelernt habe (mir hat das damals zu lange gedauert, weil ich immer meine Eltern und Omas nerven musste, mir vorzulesen...), habe ich unser ururaltes und superdickes Gebrüder-Grimm-Buch mehrmals verschlungen. Damals war "Es war einmal" also total angesagt bei mir... Aber wie das so ist im Leben, verändert sich auch der Buchgeschmack, und mittlerweile bin ich ein richtiger Thriller- und krimifan geworden. Pro "Die Nacht war dunkel und stürmisch"!

Kaufen oder leihen?
Wenn mal ein Lottogewinn vom Himmel fallen sollte - wobei "vom Himmel" wahrscheinlicher ist als "aus der Lotterie" (da ich nicht spiele)! - würde ich mir ein riesengroßes Bücherregal für meine eigene Bibliothek anfertigen lassen und alle Bücher kaufen. Heute kaufe ich die mit "Mehrwert", sprich die, die auch meine Familie, Freunde und Bekannten lesen würden, und die auch ich mehrmals nutze (Kochbücher, Fachbücher,...). Den großen "Rest" leihe ich in unserer Stadtbibliothek aus, bei der ich schon seit dem Grundschulalter angemeldet bin (ok, damals noch Kinderbibliothek).

Neu oder gebraucht?
Keine Frage - am liebsten neu oder wenigstens im super-gepflegtem Zustand. Ich HASSE es, wenn meine Bücher nach Zigarrettenrauch o.ä. stinken. Was auch gar nicht geht sind Risse, Fettflecken und zerquetschte Mücken... Aber es gibt eine Ausnahme: Die historische, englische Ausgabe von "Das Tagebuch der Anne Frank", das ich aus US-Militärbesitz habe. Jaaaa, es hat Eselsohren, Risse, Flecken von Will-ich-gar-nicht-wissen und ist nicht nur am Rand vergilbt. Aber DAS macht es für mich historischer, authentischer, lebendiger und irgendwie wahrer. Mein kleiner geheimer Bücherschatz!

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Da ich gerne stöber, überfliege ich gerne mal die Bestsellerliste. Wenn mich eine Kurzfassung oder Rezension oder auch die 1. Buchseite anspricht, kommt es in die engere Wahl. Gerne lese ich auch Bücher von eher unbekannten Autoren, und lege mir Empfehlungen von Freunden und Bloggern zu.

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Bei Filmen liebe ich Cliffhanger, aber bei Büchern sollte das Ende zugunsten meiner Nachtruhe geschlossen sein...

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Morgens oder mittags höchstens im Wartezimmer oder Zug. An verregneten, kalten Wochenende verziehe ich mich liebendgerne mit einem Buch auf die Couch, aber meine richtige Lesezeit ist abends im Bett. Ohne geht gar nicht, höchstens mal mit Hörbuch zur Abwechslung. Da vergesse ich auch gerne die Uhrzeit...

Einzelband oder Serie?
Da mich die meisten Serienbände (z.B. die "Biss"-Bücher von Stephenie Meyer oder die Highland-Saga von Diana Gabaldon) bisher irgendwann gelangweilt haben, mag ich Einzelbände i.d.R. lieber.

Lieblingsserie?
Das ist schwierig. Ich glaube da nehme ich Harry Potter, weil mich die Bände wirklich über Jahre hinweg in ihren Bann gezogen haben. Oder doch Artemis Fowl? Schwierig...

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
Hihi, ich weiß es: Die Mumie! Wie immer noch besser als der Film, und für mich als Ägyptologie-Fan sowieso ein Musthave


Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
Oh, da waren einige dabei. Ich entscheide mich für: Tess Gerritsen - Kalte Herzen. Lange nicht mehr so ein spannendes Buch verschlungen!

Welches Buch liest du gegenwärtig?
Gestern Abend bin ich mit "Das Opfer" von John Katzenbach fertig geworden. Sehr merkwürdiges, für mich etwas enttäuschendes Ende, aber der Rest war ganz lesenswert!

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Die Märchen der Gebrüder Grimm. Weil sie mich auch heute noch in andere Welten entführen können!

Lieblingsautoren?
Stephen King, Ken Follett, Simon Beckett, Brenda Joyce, J. K. Rowling, Tolkien, Eoin Colfer, Paulo Coelho, und einige mehr.

Naaa, wer will, wer will, wer hat noch nicht?


Kommentare:

  1. Oh ja, so eine eigene Bibliothek wünsch ich mir auch ^_^ Mein (realistischer) Traum ist ein großes Regal, quasi eine Bücherwand, wo meine ganzen Schätze schön geordnet drin stehen und dazu noch meine Elfensammlung :D

    AntwortenLöschen
  2. Uiii, cool! Eine Elfensammlung habe ich nicht, aber eine Gesteins-Handstück-Sammlung von Exkursionen aus dem Studium^^ Die thront aber schon seit Jahren auf zwei Regalbrettern :)

    AntwortenLöschen
  3. Viel Spaß beim Blogverfolgen!
    Und zur Mascara: Irgendwie hab ich den Dreh jetzt raus und kann mit ihr noch erträgliche Ergebnisse erzielen.

    AntwortenLöschen
  4. Huhu T., hat dein Nickname eigentlich irgendwas mit einem Telekommunikationsanbieter zu tun? ;) Ich komme mit meinen Essence-Mascaras auch gut zurecht - dem zusätzlichen farblosen Mascarabürstchen als Abstreichhilfe sei Dank :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails