Donnerstag, 28. Juni 2012

Keine BILD in meinem Briefkasten, aber...

 ...dafür diesen zuckersüßen unauffälligen Briefumschlag vom Springer-Verlag mit ebenso tollen Inhalt :



Erinnert ihr euch noch an meinen Aufruf gegen den Versand der Gratis-BILD zum 60-jährigen "Jubiläum"? Am vergangenen Samstag hatten tatsächlich alle Haushalte (insg. wohl 41 Millionen in Deutschland!) unseres Hauses ein Freiexemplar dieses - 'tschuldigung - Schundblattes im Briefkasten. Nur wir blieben von dieser Zwangsbeglückung verschont, puuuh . Im Gegenzug erhielten wir Post vom Springer-Verlag. Hintergrund des roten Umschlags: Nur so wüssten die Postboten, welcher Haushalt keine BILD bekommt... Angeblich haben nur 235.000 Haushalte den Erhalt verweigert!  Aber lest selbst:






Kein Bearbeiter, keine Unterschrift...hat da jemand Angst vor Kritik?


Campact klärt in einem Artikel über die weitere Vorgehensweise auf, wenn man trotz Widerspruch eine BILD bekommen hat: Klick!


Die anderen BILD-Zeitungen des Hauses sind übrigens im Katzenklo bzw. unterm Fahrrad (als Kettenöl-Fänger) gelandet! 


Wie war's bei euch - BILD oder roter Umschlag? Habt ihr widersprochen?
Was habt ihr mit eurer BILD gemacht?



Kommentare:

  1. Nicht widersprochen -> Biomüll. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut so! Hauptsache die Mikroben müssen sich beim "BILD-Abbau" nicht übergeben...>:->

      Löschen
  2. Hallo Kathrin,
    ich hatte weder Bild noch den Umschlag im Briefkasten und war ganz stolz darauf. Das Schundblatt brauche ich wie Bauchweh.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)