Mittwoch, 6. Juni 2012

Tipp: 4. Nacht der Wissenschaft in Freiberg

Ein super Tipp für alle Sachsen, die diesen Freitag (08.06.2012) ab 18 Uhr noch nichts vorhaben: Anlässlich des Stadtjubiläums "850 Jahre Jahre Freiberg" öffnet die TU Bergakademie zu einer "Nacht der Wissenschaft" ihre Gebäude in Freibergs Innenstadt zu Einblicken in Studium, Lehre und Forschung für kleine + große Wissenshungrige :





Die letzte "Nacht der Wissenschaft", zu der ich war, habe ich als studentische Hilfskraft in der terra mineralia verbracht und die kleinen und großen Besucher mit vielen Experimenten beglückt . Umso mehr freue ich, dieses Jahr als "relaxter" Besucher - und Absolventin statt Studentin -  dabeizusein!



Alle Infos zur Nacht der Wissenschaft 2012 gibt es hier: 4. Nacht der Wissenschaft - oder das Programmheft hier als PDF!


Die Veranstaltungsorte sind: Universitätshauptgebäude (Akademiestraße 6), terra mineralia in Schloss Freudenstein, der Abraham-Gottlob-Werner-Bau und die Winkler-Gedenkstätte auf der Brennhausgasse sowie weitere. Hier gehts zum Programm nach Standorten.


(c) TU Bergakademie Freiberg


Auch auf der Bühne am Schlossplatz geht's wieder rund! besonders freue ich mich auf die geplante Lasershow/Feuerwerk!


17:45 Eröffnung der Nacht der Wissenschaft und der Freiberger Sommernächte durch den Rektor und den Oberbürgermeister
18:00 Übertragung des Eröffnungsspiels der Fußball-Europameisterschaft
20:20 Die Notendealer   
21:00 Bands u.a. Socket (angefragt)
22:40 A Prism Of Ashes – apoa – Gewinner des Freiberger Bandcontests 2012 (Heavy Metal)






Hier dazu der Brief vom Rektor:
„Wissenschaft im Herzen der Stadt“ – unter diesem Motto präsentiert die Ressourcenuniversität TU Bergakademie Freiberg am Freitag, dem 8. Juni 2012, ihre Nacht der Wissenschaft. Mit einer Experimentiermeile von der Burgstraße zum Schlossplatz, Vorträgen und Führungen sowie einer JuniorUni wollen wir als TU Bergakademie zeigen: Unser Herz schlägt für Freiberg, das in diesem Jahr sein 850. Besiedelungsjubiläum feiert. Und wir möchten gleichzeitig Ihre Herzen begeistern, indem wir Ihnen glänzende Aussichten präsentieren, neue, innovative Forschung erlebbar machen und ausstrahlen, damit sie diese Nacht an unserer Universität nachhaltig in Erinnerung behalten.
Ein Herz aus Silber ist der perfekte Botschafter der Stadt für die 850-Jahr-Feier. Denn der Silberbergbau lieferte die Grundlage für eine erfolgreiche Entwicklung bis in die Gegenwart. Diese findet ihren Ausdruck in reichen Traditionen, vielseitiger Kultur, aufstrebender Wirtschafts- und profilierter Wissenschaftsentwicklung. Heute gilt Freiberg als anerkannter Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort. Die Zusammenarbeit zwischen Universität und Stadt pulsiert und besitzt außergewöhnlichen Erlebniswert.
Es ist eine Herzensangelegenheit für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität, im historischen Komplex zwischen Akademiestraße, Nonnengasse und Prüferstraße sowie auf dem Schlossplatz, in Schloss Freudenstein und in der Brennhausgasse von 18 Uhr bis Mitternacht ihre Forschungen vorzustellen und bei Experimenten, Vorträgen oder Führungen den Wissensdurst der Gäste zu stillen. Das vielfältige und abwechslungsreiche Programm lässt die Besucherherzen sicher höher schlagen.
Im Herzschlag-Rhythmus bringt die Universität in dieser besonderen Nacht Erkenntnisse und Projekte aus der Forschung einem interessierten Publikum nahe. So zeigen die Roboter Indi und Geri, was sie gelernt haben. In einer Zaubervorführung ist die "Magie der kleinen Partikel" zu erleben. "Ingenieure ohne Grenzen" vermitteln, wie sie in Entwicklungsländern gemeinsam Grenzen überwinden. Chemische Experimente laden zum Mitmachen ein. Eine Bohrung erkundet Baugrundeigenschaften. Am Rasterelektronenmikroskop wird nach Goldkörnern im Erz gesucht. Es gibt Einblicke in die Mikrowelt der Minerale und Gesteine und es finden Schauexperimente zur Mineralanalytik statt. Und auch an die Jüngsten ist gedacht – ob „Haus der kleinen Forscher“ oder JuniorUni – es ist nie zu früh, Mädchen und Jungen für lebendige Wissenschaft zu begeistern.
Entdecken Sie, wie Wissenschaft überraschen und faszinieren kann. Begeben Sie sich mit Freunden oder der Familie in das Abenteuer im Herzen der Stadt und spüren Sie unsere Begeisterung für Wissenschaft. 
Herzlich willkommen und Glück auf!
Prof. Bernd Meyer, Rektor



Ich hoffe wir sehen uns! 

Kommentare:

  1. ich hab' meine url geändert :)
    http://takeadeepbreathanddive.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. ich hab mal ne frage:

    hier steht ja bands u.a socket.

    Weißt du zufällig wie die anderen bands noch so hießen? weil ich fand eine bands voll guut aber ich wusste leider ni wie die heißt!?

    die haben die lieder myself on fire und stay with me gespielt und es waren 4 jungs :)

    wäre voll cool, wenn du das weißt. wenn nicht is auch nicht so schlimm! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym, nein - tut mir leid! Ich war wohl nicht auf dem Schlosshof, als diese Band gespielt hat.

      Löschen
  3. oh schade :(

    naja danke trotzdem!

    ich dachte du weißt das...

    is aber net weiter schlimm ;-)

    also auf jedenfall danke nochmal :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, kein Ding^^ Na, war ja auch viel los zur NdW :)

      Löschen
  4. Ich glaube die Band heißt APOA. Laut Facebook haben die beim Freiberger Bandcontest gewonnen: http://www.facebook.com/apoaband

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym, danke für die Info! :) Sollte man sich merken den Namen...

      Löschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)