Freitag, 16. April 2010

Ausprobiert: Dr. Oetker "Donauwellen" (Backmischung)

Eigentlich bin ich ja kein Freund von Backmischungen, aber gut - wenn man's mit einem "Mach mal, bitteeeee!" angepriesen bekommt mal schnell gehen muss... Daher habe ich vor kurzem die Backmischung für "Donauwellen" ausprobiert - bestehend aus Teigmischung, Belagmischung und Schokoguss. Und hier das Ergebnis:

Dr. Oetker "Donauwellen" (Backmischung)

Hier die Beschreibung laut http://www.oetker.de:
"Leckerer Rührteig mit saftigen Kirschen, weicher Creme und herrlicher Schokoladenglasur - das sind die klassischen Donauwellen.
Mit der neuen Backmischung ist die Zubereitung dieses Klassikers ganz einfach. Alternativ kann auch ein Schneewittchen Kuchen zubereitet werden.
Donauwellen nach Großmutters Back-Idee sind die Krönung jeder Kaffeetafel, so lecker wie damals, soviel Freude am Backen wie heute, soviel Gelingsicherheit wie nur von Dr. Oetker."

Hier seht ihr mal die Zubereitung step-by-step:

Der Teigmischung mit Sauerkirschen (so rot wie Blut) wird erstmal ordentlich eingeheizt...


 ...bevor das ganze abkühlen darf...


...anschließend mit dem Belag (so weiß wie Schnee) überzogen wird...


 ...und last but not least einen mit Wellenmuster verzierten Schokoguss (so schwarz wie Ebenholz) erhält:


 Wenige Stunden und einige hungrige Mäuler später sah das ganze dann so aus :

Fazit: Die Zubereitung empfand ich trotz der Backmischung recht langwierig - ich denke, wenn man ihn frisch zubereitet, dauert es nicht viel länger, und Aufwasch hat man so oder so eine ganze Menge. Der Kuchen war (v.a. noch richtig kalt aus dem Kühlschrank) allerdings überraschend lecker, auch wenn für meinen Geschmack viiiiiiel zu wenig Schokoguss dabei war (das muss doch ordentlich knacken beim Reinbeißen?!) . Aber da kann man ja künstlich nachhelfen, denn als Hobbybäcker hat man ja doch immer etwas Kuchentopping im Haus... Auch nach dem Einfrieren konnte ich keine Geschmacks- oder Qualitätseinbußen feststellen. Daher stufe ich diese Backmischung auch nicht als "Aufreger", sondern als "Tipp" ein!

Diese Backmischung ist übrigens - ihr habts anhand meiner Bemerkungen vielleicht schon erraten - auch für die Zubereitung von Schneewittchenkuchen geeignet

Das nächste Mal werde ich mich aber bestimmt mal an einen "richtigen" (backmischungsfreien) Donauwellen-Kuchen wagen. Dafür gibt es ironischerweise auch auf Dr. Oetker das passende Rezept...

Kommentare:

  1. Hallo Kathrin,
    auch wenn es schon eine weile her ist wo Du diesen Beitrag verfasst hast, hat es mir doch noch geholfen bei dem guten Tipp mehr Schokolade zu nehmen.

    Mein Fazit: Ich fande die Backmischung auch überraschend lecker. Von der Zubereitungszeit gebe ich dir auch recht. Frisch zubereitet dauert es echt nicht länger.

    Viele Grüße, Oli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Oli, schön dass dir mein Hinweis geholfen hat :) LG =)

      Löschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails