Mittwoch, 28. September 2011

Getestet: WC-Frische-Siegel

Im Drogeriemarkt hatte ich vor einer ganzen Weile schon das "WC Frische Siegel" von NullNull entdeckt, das musste einfach mit: Die normalen WC-Hänger nerven beim Saubermachen, und mich hat der Befestigungsmechanismus und nicht zuletzt Konsistenz und Optik des Frischesiegels neugierig gemacht. Mein Testbericht für euch:

Zur Verpackung: Enthalten sind 6 Gel-Frischesiegel sowie der Gelbehälter mit Verschlusskappe und Spendergriff. Die Verpackung ist ozeanblau und mit vielen Hinweisen zu den Vorteilen des Produktes und der Anbringung im WC versehen:


Zur Befestigung: Auf der Verpackung und auch auf der Webseite http://www.wc-frische-siegel.de/ ist sehr genau beschrieben, wie es funktioniert - aber keine Sorge, es ist einfacher als es klingt:
  1. Gelbehälter mit Verschlusskappe (oben im Bild) und Spendergriff (unten im Bild) aus der Verpackung nehmen.
  2. Den Gel-Behälter in den blauen Spendegriff schieben, bis der Druckknopf mit einem Klick im ersten Loch einrastet. 
  3. Verschlusskappe abnehmen und aufbewahren.
  4. WC-Frische-Siegel in der Nähe des Beckenrandes platzieren, damit das Wasser das Gel beim Spülvorgang aktivieren kann. Den Spender mit dem offenen Ende gegen die Innenwand des WC-Beckens halten. Den Druckknopf drücken und gleichzeitig den blauen Spendergriff in Richtung des WC-Beckens schieben, bis der Druckknopf im nächsten Loch einrastet. Nun den Spender einfach abziehen und das WC-Frische-Siegel haftet im WC-Becken. Verschlusskappe wieder am Spender aufbringen. Toilettenspülung benutzen um das WC-Frische-Siegel zu aktivieren. 
 Das Endergebnis sieht dann so aus:

Fazit: Das WC Frische-Siegel ist wirklich praktisch anzubringen, hygienischer als die Hängekörbchen und bringt einen sehr angenehmen Duft ins Bad. Es ist relativ unauffällig, v.a. wenn man es weit oben am Rand anbringt. Dies bringt allerdings auch den Nachteil mit sich, dass man beim Reinigen mit der Klobürste unweigerlich an das Frischesiegel rankommt und dieses an der Bürste klebt. 100 Spülungen (wie beworben) hat mein Frischesiegel daher nicht überlebt, aber immerhin eine Woche (bis besagten Reinigung eben). Aber selbst aus diesem Nachteil lässt sich ein Vorteil ziehen - wenn das Frischesiegel einmal an der Klobürste klebt, lässt es sich auch prima zur Reinigung des WCs verwenden, da es auch dazu geeignet ist (Tipp von der Webseite). Insgesamt bin ich damit sehr zufrieden und werde demnächst bestimmt auch mal die andere Duftvariante kaufen. Die Gel-Siegel kann man einfach nachkaufen, soweit ich weiß. Mein Tipp für euch!

Kommentare:

  1. Ich hatte das WE Frische Siegel auch schon zu Hause, aber mein Fall war es leider nicht...
    schwöre doch liebe auf den "Einhänger" ;)
    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    du hast dir aber auch einen ungünstigen Platz für das Frischesiegel ausgesucht *lach* Mach de doch vorn ins Klo-Becken oder seitlich...

    Mein Mann fand auch, er müsse diese Dinger kaufen. Ich find sie unangenehm, da sie so stark riechen & unweigerlich das ganze Haus beduften, sobald man die Badtür aufmacht. Beide "Duftrichtungen" sind nix für mich.

    *lach*... auf dem Plumpsklo meiner Eltern, da wäre die Duft-Intensität prima---

    Dennoch danke für deinen Erfahrungsbericht, der mir auch ein Schmunzeln auf´s Gesicht gezaubert hat.

    Liebe Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ivonne, mittlerweile mache ich das meist auch so^^ Der Duft ist sicherlich Gewöhnungssache, ich empfinde ihn mittlerweile nicht mehr als so extrem wie am Anfang. Aber du hast recht, der Duft dürfte so manches Plumpsklo beduften :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails