Sonntag, 22. Juli 2012

Getestet: Yves Rocher "Les Plaisirs Nature"-LE

Auch wenn uns der Sommer nicht gerade mit schönem Wetter verwöhnt, so haben es die bunten Farben und Düfte des Sommers doch wenigstens in eine extra Körperpflege-LE "Les Plaisirs Nature" der Marke Yves Rocher geschafft. Und zwei Produkte davon in meinen Briefkasten. Und ich nehme es gleich vorneweg: Es gab für mich eine sehr positive Überraschung :




Die YR-Sommer-Pflegelinie (Klick!) verspricht fruchtig-frische Pflege und exotische Düfte. Sehr passend ausgedrückt im großen Aufdruck "Smoothie"!








Testen durfte ich zwei Proben der LE:

Duschcreme "Ananas - Kokosnuss"


Erst hab ich gedacht, ich sehe nicht recht: Ananas! Ich HASSE Ananas! Ich vertrage sie nicht, und selbst bei dem Geruch wird mir oft schon schlecht. Aber hey, Duschgel auf und Nase darüber - und es duftet guuut! Der Ananasduft tritt gegenüber dem Kokosnussduft eher in den Hintergrund, ist sehr dezent und stört mich wirklich gar nicht. Es erinnert eher ein bißchen an einen leckeren Saft oder Cocktail mit viiiel leckerer Kokosmilch . Oder auch an einen Smoothie.
Und nun ab unter die Dusche! Und ja: Die Duschcreme hält was sie verspricht: Das Duschgel ist mehr cremig als gelig, schäumt sehr gut und pflegt die Haut angenehm. Selbst nach dem Abduschen bleibt das wohlige gepflegte Gefühl erhalten, so dass selbst ich Hautsensibelchen auf das Eincremen danach verzichten kann. Die Haut fühlt sich aber auch nicht fettig an - also perfekt um gleich danach wieder in die Klamotten zu schlüpfen.




Eau de Toilette "Mango-Passionsfrucht"


Das Parfüm riecht genau wie es heißt: Nach Mango-Passionsfrucht! Man könnte wirklich denken man riecht an einem Saft, so intensiv und fruchtig ist der Duft. Er macht richtig Lust auf Sommer. Leider hält er zumindest bei mir nicht sehr lange an, so dass man öfters zwischendurch mal nachsprühen muss. Sehr praktisch ist dafür die Größe: Das Fläschchen passt in jede noch so kleine Handtasche! 



Mein Fazit: Dankeschön an das YR-Team, ihr konntet mich wirklich überzeugen, dass Ananas und Kokos ein super Team sind - zumindest auf der Haut und in der Nase, wenn schon nicht in meinem Magen... Und auch das Parfüm macht dank superfruchtigem Duft so richtig Lust auf Sommer. Nun muss er nur noch kommen... 


Habt ihr die neue Sommer-LE schon entdeckt? Mögt ihr fruchtige Düfte?


Kommentare:

  1. Hallo Kathrin, kann Dir nur beipflichten, beziehe seit ca. 2 Jahren bestimmte Produkte von Yves Rocher und bin sehr zufrieden damit.
    Auch wenn nicht alles Natur und Bio ist.
    Frage: verdienst Du eigentlich etwas, daß Du so Werbung damit machst ?
    L.G.
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Doris, jupp, einige Produkte von YR sind wirklich mitunter einzigartig und auch bei mir Dauernachkaufprodukte. Und nein, für meine Blogartikel beziehe ich keinerlei Geld, ich teste lediglich die zugesendeten Produkte und berichte darüber, so wie ich es für richtig halte.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    wusstest Du, das YR lange mit Sanofi zusammen gearbeitet hat und YR Tierversuche zuläßt, obwohl sie garantieren keine Tierversuche zu machen!! Sie verkaufen Waren an China und diese testen deren Kosmetik an Tieren. Angeblich wird Angelegenheit geklärt, aber diese Antwort bekomme ich seit Anfang 2012. In dieser Zeit verkaufen sie fleißig weiter an China. Als ich YR doch bat, Verkauf vorerst zu stoppen bis Verhandlungen mit China abgeschlossen sind, hat dies YR verneint. Sie wollen lieber verkaufen! Also lieber Geld verdienen als Tieren zu retten.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anonym, danke für deinen Kommentar. Als Otto Normalverbraucher habe ich natürlich leider keinen Einblick in Geschehnisse bei der Produktherstellung von Kosmetik und Körperpflegeprodukten. Ich kann mich nur auf die Webseite von Yves Rocher beziehen - da steht unter http://www.yves-rocher.de/control/com/de/nachhaltige_entwicklung/ethische_kosmetik/verzicht_auf_tierversuche/, dass sie keine Tierversuche durchführen oder unterstützen. Mir ist allerdings auch bewusst, dass die Rohstoffe - wie immer sie verarbeitet werden - wahrscheinlich schon in irgendeiner Form an Tieren getestet werden könnten, auch wenn die Kosmetikhersteller nicht in irgendwelchen "Roten Listen" auftauchen. Ein schwieriges Thema... :-(

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)