Sonntag, 10. April 2011

Getestet: Nivea Express Feuchtigkeitslotion

Gerade in der kühleren Jahreszeit teile ich mit vielen Frauen das Problem, dass sich die Haut trocken und rauh anfühlt, so dass man sich am liebsten täglich eincremen möchte. Nivea hat eine Feuchtigkeitslotion mit Hydra IQ entwickelt, die die Feuchtigkeitsversorgung der Haut dauerhaft verbessern soll. Beim Test hatte ich sehr gemischte Gefühle, aber lest selbst:


 Das Versprechen:
"Dank Feuchtigkeit bleibt unsere Haut schön und gesund. Damit sie lang anhaltend mit viel Feuchtigkeit versorgt wird, hat die NIVEA Hautforschung eine innovative Wirkstofftechnologie entwickelt: Hydra IQ. Hydra IQ erhöht die Fähigkeit der Haut, Wasser zu speichern und von Zelle zu Zelle zu transportieren. Die neue, schnell einziehende NIVEA Express Feuchtigkeits-Body Lotion mit Hydra IQ versorgt Ihre Haut optimal mit Feuchtigkeit: für langanhaltend gepflegte Haut, die schön aussieht und sich erfrischt anfühlt!"

Na, das klingt doch positiv. Auch Flaschenform, Dosierbarkeit, die weiße Farbe, die Konsistenz und der typische unaufdringliche Niveaduft gefallen mir sehr gut Die Lotion lässt sich sehr einfach auftragen und verteilen, im Vergleich zu manch anderen Bodylotions genügt auch eine kleine Menge. Getestet habe ich die Creme übrigens bei der Rückenmassage meines Freundes. Und da ist mir etwas negativ aufgefallen: Die Creme zieht zwar auf der Körperhaut schnell ein, dies gilt aber nicht für die Hände. Beim und nach dem Eincremen blieben die Hände sehr klebrig Ich fand das so gruselig, dass ich nach dem Eincremen sogar Hände gewaschen habe, um das Gefühl loszuwerden. Und bei meinem Freund hat die Creme großflächig Juckreiz (ohne Rötung) verursacht, bei mir auch, aber nur stellenweise. Nach der 2. und 3. Anwendung wurde der Juckreiz aber besser, vielleicht ist es also einfach nur Gewöhnungssache. Ich muss dazu sagen, dass ich auch ein kleines Hautsensibelchen bin, es kann also gut sein, dass ihr gar keine Probleme mit der Bodylotion bekommt, da hilft nur Ausprobieren! Am nächsten Morgen hat sich die Haut immer noch sehr gepflegt und weich angefühlt, sogar an meinen (sonst gerne sehr rauhen) Ellenbogen. Trotzdem hatte ich nach 24 Stunden wieder das Bedürfnis mich einzucremen. Aber ich denke, dass der angepriesene Effekt mit den Aquaporinen erst nach längerer, regelmäßiger Anwendung eintritt. Aber ganz ehrlich, dieses Gefühl auf den Händen... Eincremen mit anschließendem Händewaschen ist doch doof. Mal sehen, wie lange ich das durchhalte.



Wo wir bei einem weiteren Manko wären, was für mich schon "kriegsentscheidend" bzw. kaufentscheidend ist: Beim Studieren der Ingredienzien fiel mir nämlich gleich ein Inhaltsstoff ins Auge, den ich bisher nur aus Haarpflegeprodukten kenne (und dort versuche zu meiden - ihr erinnert euch bestimmt): Dimethicone! Auch Codecheck hatte prinzipiell nichts anderes (außer Palmöl - wegen der Waldzerstörung) zu beanstanden.  Dieser Inhaltsstoff erscheint zwar erst an 12. Stelle in der Inhaltsstoffliste, aber allein der Fakt, dass er enthalten ist, stimmt mich etwas nachdenklich: Für mich gehören weder Silikon- noch Mineralöle in Produkte, die ich an meinen Körper lasse. Mal ganz von der Chemie abgesehen, die man dem Körper zuführt, kann die Haut davon regelrecht abhängig werden. Nee, da vertraue ich lieber auf Naturkosmetika, die enthaltenen Öle schaden wenigstens nicht, im Gegenteil! Aber wie meine Blogleser wissen, ist das meine ganz persönliche Meinung. Ich kann euch nur raten, die Lotion selbst auszuprobieren. Ich hätte auch noch Pröbchen da, wenn jemand mag...?


Mehr "Hintergrundwissen" zur Lotion könnt ihr euch unter http://dialog.nivea.de/ aneignen!


Fazit: Für mich persönlich überwiegen leider die negativen Aspekte (klebrige Hände, Dimethicone) an der Lotion, so dass ich zukünftig wohl wieder auf meine geliebte NK-Bodylotion zurückgreifen werde. Da aber jede Haut verschieden reagiert, empfehle ich meinen Bloglesern: Einfach mal ausprobieren!


Habt ihr die Körperlotion schon ausprobiert? Was ist eure Meinung dazu?

Kommentare:

  1. Halloo
    ich teste im Moment auch die Lotion und ich kann dir nur zustimmen. Sie klebt wirklich extrem, nicht nur an den Händen...und nach dem Duschen klebt die Kleidung an einem fest, nich wirklich schön.
    Aber es stimmt schon, nachher fühlt sich die Haut wirklich gepflegt und weich an.
    Ist gut zu wissen mit den Inhaltsstoffen, hab da nie so drauf geachtet.

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Kristina, danke für deinen Kommentar! Jaaa, bei mir klebt die Unterwäsche auch an der Haut, v.a. wenn ich mich - wie ich es eigentlich immer tue - mich mit noch leicht feuchter Haut eincreme :-( Ich glaube, dass ich die Lotion zukünftig nur noch an meine rauen Ellenbogen lasse. Soviel Fläche haben die ja nicht^^ An den Rest kommt nur NK :-)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich kann den typischen Nivea-Geruch überhaupt nicht leiden und fühle mich damit sehr unwohl. Auch Rexona-Deo riecht so - brrrr!
    Jedenfalls benutze ich entweder nix - bekommt meiner empfindlichen Haut (Roascea) am besten - oder maximal Weleda (Wildrosenöl) oder reines Jojobaöl (riecht anfangs etwas nach Wurstbrühe, verfliegt aber schnell).
    Was ist NK, wenn ich fragen darf - bin zu faul zu suchen!?
    LG und schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  4. Hi Erika, so verschieden sind die Geschmäcker - ich mag den Duft sehr gerne :) Mit NK meine ich Naturkosmetik, wozu ja auch deine beiden Öle zählen dürften. Auch dir noch eine schöne sonnige Woche! :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallöle,
    mir geht es da wie Erika, ich nehme auch am liebsten und wenn überhaupt irgend ein NK-Öl (Jojoba zieht schön schnell ein) oder mal Produkte von Alverde (Eigenmarke von dm/Budni, preisgünstig und gut), bei Nivea ist mir immer noch zu viel Chemie drin.
    Toll finde ich, dass du erwähnst, dass Erdölprodukte die Haut abhängig machen können, das *predige* ich schon seit Jahren ;-) und stehe oft allein mit meiner Meinung.
    Liebe Grüße
    Angelika

    P.S.: Den Duft von Nivea mag ich eigentlich :-D

    AntwortenLöschen
  6. Hi Angelika, mein Schrank quillt auch fast über von Alverde-Produkten :) Aber ab und zu greife ich auch zu den NK-Marken von Rossmann (schließlich hab ich mal dort gearbeitet :D) und Müller. Ich ernte auch oft schräge Blicke, wenn ich ein Produkt mit "or nöö, Erdöl/Silikone" kommentiere und anschließend wieder ins Regal stelle. Die meisten Leute denken einfach "wenn's so schlimm ist, würde es doch verboten werden". Diese Scheuklappen-Einstellung ist für mich total unverständlich. Ich "missioniere" aber nur die, die dies auch wollen... :(

    AntwortenLöschen
  7. Interessanter Testbericht! Habe die Lotion auch ausprobiert... Bei mir zieht sie schnell ein und klebt nicht. Leider gefällt mir der Duft nicht. Deshalb werde ich sie mir nicht kaufen.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Katharina, vielleicht hat die Einziehzeit und das "Kleben" ja auch mit dem Hauttyp zu tun? Der Duft ist wirklich Geschmacks- bzw. Geruchssache, ich mag ihn ganz gern, auch wenn er mich ein wenig an Sonnencreme erinnert.

    AntwortenLöschen
  9. silikone sind echt fies(zumindest die wasserunlöslichen) und treten erstaunlich oft in körperpflege auf!
    ist mir auch letztens aufgefallen als ich nach körperlotionen geschaut habe und bin dann eben auf die alverde körperbutter gestoßen^^
    nivea will eine ehrliche meinung zensieren?das is ja arg o.O so hatte ich die nicht eingeschätzt!

    ich habe die spülung erst zweimal verwendet und kann noch nich sooo viel dazu sagen außer das sie bisher keine minuspunkte gesammelt hat :)
    wenn du magst mache ich eine review ja?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Auf Silikone kann ich in Pflegeprodukten mittlerweile auch verzichten, aber in der Pflegelotion hätte ich damit nicht gerechnet. Aktuell habe ich noch Lotion und die Nivea wäre eh nicht im Einkaufswagen gelandet und das mit den Händen finde ich auch furchtbar, ich wasche generell nach Cremen die Hände;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails