Sonntag, 19. Juni 2011

Spargel an Omelette mit Currysauce

Wie ich die Spargelzeit liebe...! Es gibt doch nichts besseres als frischen deutschen Spargel! Da ich nun schon die gängisten Kombinationen (mit Schinken und Salzkartoffeln, mit Fisch und Couscous, mit Erdbeeren im Salat) durchhatte, habe ich ihn mal vegetarisch serviert - Spargel mit selbstgemachtem Omelette und Currysauce:

Zutaten (für 2 Personen):
für den Spargel
  • 500 g Spargel
  • Wasser
  • pro Liter Wasser je 12 g Zucker, Salz und 1 TL Butter (und nur (!) bei weißem Spargel 1 Spritzer Zitronensaft)
für das Omelette
  • 4 Eier
  • ca. 100 g Mehl
  • jeweils ca. 50 ml Milch und kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • Salz
 für die Sauce
  • Curry-Gewürz, Salz
  • etwas Milch
  • "Scheiben-Käse" zum Überbacken (alternativ geriebener Käse)
als Beilage
  • Tomaten, in Spalten
  • Chilifäden
  • Gewürze und frische Kräuter

Zubereitung:
  1. Spargel waschen und sparsam schälen.
  2. Sowenig wie möglich und soviel wie nötig Wasser in einen Kochtopf geben, Salz, Zucker und Butter mit dazugeben, den Spargel darin kurz aufkochen lassen und ca. 15-20 Minuten bei niedrigerer Temperatur dünsten, bis der Gabeltest zeigt, dass der Spargel gar ist.
  3. Für die Currysauce den Käse in der langsam erhitzten Curry-Milch schmelzen lassen und das ganze bei mittlerer Temperatur etwas eindicken lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Eier mit Mehl, Milch, Wasser und Salz schaumig verrühren und portionsweise in einer Pfanne beidseitig goldbraun ausbacken. 
  5. Den Spargel abtropfen lassen, auf dem Omelette anrichten und mit der Sauce sowie den Tomaten und den Chillifäden servieren.



Ich wünsche euch guten Appetit!


Kommentare:

  1. wow, das sich ja sehr gut, wenn ich Curry mögen würde, aber den Spargel und das Omelette zu jeder Tages - und Nachtzeit

    einen schönen Sonntag
    viele liebe Grüße
    Lissy

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber lecker aus ... notiert zum Nachkochen!
    gruß Ma

    AntwortenLöschen
  3. @ Basteloma: Die Sauce kannst du ja ganz nach deinem Geschmack variieren. Probiers doch mal mit Paprikagewürz oder pürierten Champignons! :)

    @ Mama-Muetze: Das freut mich! Sag mir, wie's gemundet hat :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails