Sonntag, 23. Januar 2011

Kombucha im Winter

Es wird mal wieder Zeit für einen Kombuchapost, nicht dass ihr denkt, er lebt nicht mehr oder "ich sei weg von dem Zeug"! Unser Kombucha "überwintert" (genau wie im Sommer) nach wie vor in seiner Glasteekanne im Küchenschrank, der immer einen Spalt offen ist. Die Verstoffwechselung ist merklich zurückgefahren, daher verwende ich seit ein paar Wochen immer etwas weniger Zucker als im Sommer, so dass ich trotzdem einmal pro Woche einen "Kombuchatag" einlegen kann. Dennoch entstehen (wenn auch etwas langsamer) neue Kombuchapilze, die dann nach und nach die ältere Generation ersetzen. Diese landet dann zusammen mit den verwendeten Teeblättern im Biokomposter. So sehen die Pilze aus, die regelmäßig auch etwas Lapacho- und Matetee bekommen:




Meinen SCOBYs (siehe hier) gehts übrigens nach wie vor gut. Allerdings wird es langsam etwas eng in ihrem großen Würstchenglas...

Und hier noch ein Foto vom letzten Kombuchatee - hat er nicht eine tolle Farbe?!
Falls jemand von euch Interesse an einem eigenen Kombuchapilz hat - im Winter funktioniert der Transport am besten, da durch die kühlen Temperaturen der Stoffwechsel verlangsamt ist und so auf der Reise nicht viel schiefgehen kann!

Was dem Kombucha gut tut, kann mir auch nicht schaden - ich mache mir jetzt erstmal einen schönen heißen Grüntee!

Kommentare:

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails