Samstag, 28. November 2009

Zu verschenken! Kombucha - aus neu wird alt und umgekehrt...

So ist das nun mal in der Evolution: Was neu war, wird alt; und aus Altem wird Neues geboren. So erging es auch meinem XXL-Kombucha: Vergangenen Dienstag hat mich ein extrem dicker Kombucha angelacht, der quasi auf einer Schicht von Luftbläschen "schwebte". Da wusste ich: Jetzt geht es ihm an den Kragen...


Wie man auf den Fotos sieht, ist er wirklich extrem in die Dicke gegangen (ca. 1,5 cm), ist dementsprechend undurchsichtig und besteht aus drei voneinander lösbaren Lagen. Der Geschmackstest des Kombuchatees war ernüchternd, aber ich hätte es eigentlich wissen müssen: Der Pilz war zu groß für das Teevolumen geworden, was sich in einem extrem spritzigen und fast schon essigsauren Tee äußerte... Mit zusätzlichem Zucker und in geringen Dosen genossen war das Ganze aber dennoch für Zunge und Magen zumutbar ;-)

Eine Teilung des Pilzes war nun nicht mehr aufschiebbar. Aber wie??? Auf unser allerallergrößtes Brettchen hat der Pilz gerade so draufgepasst. Voraussetzung Nummer 1 war also schon mal gegeben. Aber wie dieses glibberige Ding teilen? Habe mich schließlich für unser großes Brotmesser als Tatwaffe entschieden ;-) Ich weiß, man darf den Pilz eigentlich nicht mit Metall in Berührung bringen, aber welcher Student kann schon so ein sündhaft teures, aus diversen TV-Kochshows bekanntes Keramikmesser sein Eigen nennen?! Also - der Pilz wurde erst geviertelt, dann geachtelt und das meiste davon entsorgt (Biomüll - ich hoffe er verträgt sich mit unseren Regenwürmern im Komposter :D). Der Rest wurde gut abgewaschen. Ein Achtel, das wie ein Tortenstück aussieht, dümpelt nun im neuen Teeansatz vor sich hin und arbeitet auf sein Freischwimmerabzeichen hin ;)
Zwei weitere Achtel halten im Marmeladenglas im Kühlschrank Winterschlaf. Wenn das so weitergeht, brauchen wir einen größeren Kühlschrank... Also, in diesem Sinne nochmal der Aufruf: Hiermit stelle ich offiziell einen Kombucha-Pilz in meinen Blog-Flohmarkt, er wartet dort wacker auf ein neues Herrchen oder Frauchen! Ihr müsst mir lediglich das Porto überweisen, und ich schicke euch das gute Stück samt benötigtem Ansatz kostenlos zu!

Kommentare:

  1. Hallo Katrin

    Amüsante Erfahrungen mit dem Kombucha. Ich habe verschiedentlich gelesen, dass man den Kombucha in der Höhe teilt. Was für Erfahrung hast du mit deiner Variante gemacht?
    Hast du immer noch einen Teil zu vergeben? Oder hast du bereits neue Kiddys bekommen? Wäre gerne Abnehmer gegen Porto.

    gruss
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara, mittlerweile habe ich den Pilz auch in der Höhe geteilt (siehe mein neuester Kombucha-Eintrag), habe mit beiden Varianten bis jetzt keine Probleme gehabt. Gib mir am besten mal deine E-Mailadresse, da können wir alles weitere besser besprechen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich lebe in Berin und würde gerne mal wieder einen Kombucha Pilz haben. Vor Jahren habe wir unendlich viele gehabt. Der Kleine hat sich sehr vermehrt. Aber dann sind wir für 1 Jahr ins Ausland gegangen, na ja, und jetzt haben wir r wiedre Sehnsucht danach.
    Kann jemadn einen kleinen, lieben Kombucha verschenken?
    cefebe@web.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    wirklich toll wie Dein Kombucha wächst und gedeiht!! Ich habe mir vor Jahren mal einen im Reformhaus gekauft und leider nicht so gute Erfahrungen gemacht. Zehn Ansätze und jedes mal guckte mich der Tee nach fünf Tagen mit schönen grünen Schimmelaugen an. Ziemlich ekelig! Und weil der Pilz recht teuer war, habe ich ihn dem Reformahausverkäufer auch wieder um die Ohren geschlagen.
    Die Sache Kombucha hatte sich dann auch erstmal erledigt.
    Dumm nur, dass ich gerade dieses super interessante Buch über die basische Ernährung lese und jetzt natürlich unbedingt wieder einen Kombucha haben möchte!!
    Ich bin sehr froh, dass ich auf Deine Seite gestoßen bin! Hättest Du für mich mich auch noch ein Stückchen übrig?? Ich würde mich echt riesig freuen, wenn Du Dich bei mir meldest!
    Meine Emailadresse lautet: mia.timm@netcologne.de
    Viele Grüße und weiter viel Erfolg mit Deiner Brut :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    leider mein Kambuchapilz ist von Schimmel befallen.
    Kann jemand mir gegen Porto ein Stück schenken?
    Ich würde mich sehr freuen!
    Viele Grüsse
    wink@web.de

    AntwortenLöschen
  6. ich hatte vor Jahren einen Kombucha, durch die Scheitung blieb er in der alten Wohnung zurück, wer verschenkt mir einen Kombucha????
    mlg Jutta
    jdimmi2007@aol.com

    AntwortenLöschen
  7. liebe kathrin,

    ich hatte jahrelang einen sehr aktiven und schönen pilz den ich auch fleissig weitergegeben habe dann habe ich ihn vernachlässig und er ist geschimmelt. das war wirklich sehr traurig und ich dachte das ich besser keinen mehr haben sollte.
    ich würde mich gerne wieder mit einem kombucha beschäftigen.
    kathrin oder du, der du das liest, würdest du mir etwas von deinem kombucha und dem sud abgeben und dir die mühe machen mir zu schicken, wann immer es dir passt?
    das würde mich sehr freuen!

    sandramuenchenbach@gmx.de

    mit herzlichen grüssen aus köln
    sandra

    AntwortenLöschen
  8. huhu, du kannst diese preiswerten plastikmesser nehmen, die man auch für feten und picknick verwendet! lg

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kathrin,

    Deine Kombucha-Berichte sind ja richtig klasse. Ich freu mich immer, wenn es Neuigkeiten von Deinem kleinen Hausbewohner gibt. Ich würde nun auch sehr gerne mal ausprobieren, ob das was für mich ist. Würdest Du mir ein Stückchen schicken? Selbstverständlich überweise ich Dir die Versandkosten. Da würde ich mich riesig freuen.

    Liebe Grüße aus Köln
    Tanja
    steindrachen@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  10. hallo,
    alternativ zum metall-messer, kann man für so kurze schnitte auch ein plastik-messer aus dem supermarkt nehmen. das kann man sich auch als student leisten ;)
    ich teile ihn immer so.

    AntwortenLöschen
  11. Ich nehme seit vielen Monaten ein herkömmliches Metallmesser, wasche den Pilz - und besonders die Schnittflächen - danach aber gründlich ab. Dadurch hält sich die mögliche Metallionen-Kontamination in Grenzen :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kathrin, könntest du mir einen Kombucha oder ein Stück verschenken?
    wäre sehr dankbar.

    Pilar

    pili_lilion@yahoo.com.ar

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Kathrin,
    Bin auf der Suche nach einem Kombucha-Baby,
    hast du noch eins abzugeben???

    tini.sch@gmx.net

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathrin,
    ich habe bereits zwei Kombucha Pilze gekauft u. angesetzt, wie auf den Anleitungen beschrieben,der Kombucha schmeckt super, aber nach ein bis zwei Monaten lösen sich meine Pilze immmer auf,der neue Pilz wächst nur ganz dünn,beim Nächsten Ansatz ist kein Wachstum mehr sichtbar.
    3L Tee,600ml Ansatz,300Gramm Zucker, 2Esslöfel Essig, Raumtemperatur 21°.
    Gruß
    Arthur

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Arthur, was meinst du mit "die Pilze lösen sich auf" - sie verschwinden doch nicht? Oder meinst du, dass sich die Schichten voneinander lösen? Meiner Erfahrung nach bedeutet mangelndes Wachstum des neuen Pilzes, dass sich kein Gleichgewicht eingestellt hat, d.h. du hast wahrscheinlich zu wenig Ansatzflüssigkeit auf die Menge der Pilze und des Tees gesehen, so dass sich Schimmel schneller einnisten kann und die "guten" Pilze, Hefen usw. verdrängen. Darüber habe ich hier schon einmal gebloggt: http://lea27784.blogspot.com/2011/07/kombucha-hilfe-schimmel.html Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Katrin,

    Ich lebe seit ein jahr in Berlin und stamme eigentlich aus Frankreich wo ich früher ein paar kombucha pilzen hätte; und hätte gern wieder gehabt!

    Wenn du noch ein paar hast hätte ich gern ein gekriegt :)

    Liebe Grusse


    F.M

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Kathrin,

    wir wünschen uns einen Kombucha Pilz von Dir. Ist es noch aktuell, daß Du den Pilz gegen Portokosten verschickst?

    Unsere email: maqus03@gmx.de

    Gruß

    Hanni und Markus

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Fred, hallo Markus! Dankeschön für euer Interesse. Leider habe ich gerade "Pilzpause" und kann daher momentan auch keinen Kombucha verschicken. Wenn ich wieder aktiv werde, lasse ich es euch auf meinem Blog wissen! :)

    AntwortenLöschen
  19. Ich hatte auch Jahre lang kombucha Tier ☺ich habe ihn versorgt und er uns. . Dann nach einigen Jahren hat es uns gereicht. .. Jetzt konnte ich es gerne wieder züchten und genießen. . Grade fürs Sommer. . Meine Mail olewin@gmail.com falls du ihn noch hast. . Danke
    Ola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails