Samstag, 14. November 2009

Quilling-Stern zur Wohnungsdeko - mit mathematischer Anleitung ;-)

Bei einem etwas länger zurückliegendem "Bastelanfall" ist dieser Herz-Türschmuck mit einem Quillingstern entstanden, der seitdem immer mal wieder unsere Wohnungstür ziert. Vor kurzem wollte ich die Anleitung für den Stern im Internet suchen - leider erfolglos. Aber zum Glück haben mich meine grauen Zellen noch nicht im Stich gelassen, so dass ich die Anleitung aus dem Gedächnis rekonstruieren konnte. Nicht wundern, es wird ein ganz klein wenig mathematisch... ;-)


Quilling-Stern mit sechs Zacken (Heyda-Stern)


Material je Stern:
  • 6 Blatt beidseitig gefärbtes/bedrucktes, quadratisches Papier (z.B. Notizzettel, Origamipapier) - für den Anfang besser dicker (formstabiler!) als hier in der Anleitung
  • Schere
  • Leim
  • Faden zur Aufhängung
  • ggf. Büroklammern, Wäscheklammern o.ä. zur Fixierung 

Anleitung:


1. Blatt hinlegen...









2. ...und einmal diagonal falten.









3. Nun noch einmal falten; diesmal die linke auf die rechte Ecke. Kleiner Tipp für unsere Freunde der Mathematik: Die beiden "Katheten" des gebildeten Dreiecks berühren sich jetzt ;-)





4. Jetzt kommt die Schere zum Einsatz: Je nach gewünschtem Aussehen mehrmals (ca. 4-7x) in gleichmäßigem Abstand zur "Hypotenuse" einschneiden, wobei ein ausreichender Abstand zur unteren "Kathete" stehen bleiben sollte. Je mehr Einschnitte, desto filigraner wirkt der Stern am Ende.



5. Nach dem Aufklappen der einen Blatthälfte sollte es so aussehen...







6. ...und nach dem Aufklappen der andern Blatthälfte schließlich so. Es befinden sich immer zwei Einschnitte gegenüber. Und genau mit diesen Einschnitten geht es nun weiter!





7. Ab jetzt wird nur noch "gefriemelt" und geleimt! :-) Dazu das Blatt so drehen, dass mensch mit dem Finger seiner Wahl zwischen die zwei innersten Einschnitte greifen und die beiden Laschen um den Finger wickeln kann. Das ist wichtig für die spätere runde Form!




8. Jetzt beide Laschen wie auf dem Foto zusammenkleben (und ggf. mit einer Büroklammer etc. fixieren bis es getrocknet ist) - die runde Form sollte bestehen bleiben.





9. Nun wird das Blatt (wichtig!!) um 180° gewendet, so dass das eben geklebte 1. Laschenpaar den Tisch berührt. Nun werden die beiden Laschen zusammengeklebt, die jetzt ganz innen liegen (2. Laschenpaar).






10. Ihr ahnt es vielleicht schon... Jetzt wird das ganze erneut um 180° gewendet, so dass das 1. Laschenpaar wieder nach oben zeigt, und das 2. Laschenpaar nach unten. Das 3. Laschenpaar wird zusammengeklebt. Diese Schritte für alle Laschenpaare wiederholen.




11. Wenn ihr auch das letzte Laschenpaar zusammengeklebt habt, düfte die entstandene Sternzacke etwa so aussehen. Für die anderen 5 Blätter wiederholt ihr die Schritte 7-10 - das sollte jetzt auch aus dem Gedächnis klappen ;-)




12. Zu guter Letzt geht es an das Zusammenkleben der sechs Sternzacken. Dazu sollten die jeweils äußersten Laschenpaare aneinandergeklebt werden (ggf. wieder mit Büroklammern etc. fixieren)...




...damit es dann so aussieht.

13. Das innere Ende des Sterns im Zentrum wird zu einer Art Dreieck zusammengeklebt.








14. Aufhängung dran - fertig! Nicht schön, aber selten... Man kann nur daraus lernen: Seidenpapier ist eher ungeeignet aufgrund der zu geringen Papierstärke. Es "hängt" zu sehr... Der oben dargestellte orange Stern aus Notizzettelpapier wirkt viel besser.




Noch ein Tipp am Rande: Falls ihr sehr kleine Blätter verwendet, dürfte es schwierig werden mit dem Finger in das innerste Laschenpaar zu kommen. Nehmt dafür einfache einen Stift zu Hilfe! :-)


Ich hoffe euch hat die kleine Anleitung gefallen?


Kommentare:

  1. Hab's eben ganz flott nachgebastelt. Sieht super aus :-D
    Mach ich an Weihnachten sicher nochmal mit schönem Papier (hab jetzt nur beschriebene Blätter genommen)

    AntwortenLöschen
  2. Ist echt einfach und sied super aus, auch aus mobile

    AntwortenLöschen
  3. Die Quillingsterne als Mobilè zusammenstellen? geniale Idee! :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare ♥ :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails

Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Rezept des Tages (zufällig)