Mittwoch, 23. Juni 2010

Browser-Tricks: Automatischer Download von PDF-Dokumenten einer Webseite

Im Internet findet man ja so gut wie alles, was man wissen möchte - und oftmals netterweise schon druckfertig als PDF-Dokument. Das einzig nervige ist eigentlich nur das Anklicken der einzelnen Links, wenn man sehr viele PDF-Dokumente herunterladen möchte. Zum Glück gibt es dank der Internetbrowser Mozilla Firefox und Opera eine einfache Möglichkeit, dies automatisch erledigen zu lassen - und auch speziell für Linux gibt es eine Lösung :

Browser-Tricks: Automatischer Download von PDF-Dokumenten einer Webseite


Mozilla Firefox


 1. Öffnet den Browser und ruft die Webseite https://addons.mozilla.org/ auf. Dort müsst ihr das Add-on (Firefox-Plugin) "Down them all!" zu Firefox hinzufügen, indem ihr auf "Add to Firefox" klickt und dann im sich öffnenden Pop-Up-Fenster auf "Jetzt installieren".


2. Nach dem Neustarten des Browsers (erst dann wird das Add-on richtig installiert!) geht ihr im Browserfenster oben auf "Extras" - "Add-ons" und sucht euch bei "Erweiterungen" in der alphabetisch geordneten Add-on-Liste das "Down them all!"-Plugin. Dort klickt ihr auf "Einstellungen" - "Filter" und geht unten auf "neue Filterregel erstellen". In den beiden Feldern gebt ihr jeweils "pdf" ein, verwendet das ganze als "Link-Filter" und klickt auf "OK":


3. Öffnet jetzt im Browser die Webseite, von der ihr PDF-Dateien herunterladen wollt.
Geht auf im Browserfenster oben auf "Extras" und klickt auf "Downthemall!-Werkzeuge" und "Downthemall!...":


4. Jetzt öffnet sich ein Fenster, in dem euch alle Links der gewählten Webseite dargestellt werden. Da ihr nur die PDF-Seiten herunterladen wollt, wählt ihr unten bei den Filtern nur "PDF" aus, ändert ggf. die Auswahl (durch Anklicken der grünen Häkchen ganz links) und klickt auf "Starten".


5. Wenn ihr jetzt im Explorer in das Zielverzeichnis klickt, findet ihr dort alle PDF-Dokumente, die ihr gespeichert habt. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie z.B. noch zu einer Datei zusammenfügen - mit dem PDFTK-Builder.



Opera


1. Öffnet im Browser die Webseite, von der ihr PDF-Dateien herunterladen wollt und lasst euch das Seiten-Paneel anzeigen (z.B. mit der Taste [F4]):


2. Klickt im Seiten-Paneel auf das Symbol "Links" (falls das nicht angezeigt wird, geht auf das +-Symbol ganz unten und wählt es dort aus). Es öffnet sich eine weitere Leiste, in der sämtliche Links dieser Webseite aufgeführt werden (rot umrahmt): Gebt ihr im Suchfeld oben "pdf" ein, werden euch nur die PDF-Dokumente angezeigt.

3. Nun könnt ihr ein oder mehrere (dann [STRG] gedrückt halten!) PDF-Dokumente markieren und anklicken (blau umrahmt), oberhalb des Suchfeldes auf "Speichern" - "Verlinkten Inhalt speichern als..." klicken, so dass sich ein weiteres Fenster öffnet. 
Je nachdem, was ihr für einen PDF-Reader installiert habt (ich empfehle euch den Foxit PDF Reader), werdet ihr gefragt ob ihr die Dokumente öffnen oder speichern möchtet. Dann müsst ihr nur den Zielordner und den gewünschten Dateinamen eingeben und speichern. Alles weitere erledigt das Programm!


4. Wenn ihr jetzt im Explorer in das Zielverzeichnis klickt, findet ihr dort alle PDF-Dokumente, die ihr gespeichert habt. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie z.B. noch zu einer Datei zusammenfügen - mit dem PDFTK-Builder.




Linux-Betriebssystem



Wer mit Linux arbeitet, kann ja mal das Programm WGet ausprobieren - einfach an die Beschreibung von http://rorschachstagebuch.wordpress.com/ halten, das soll wohl gut funktionieren!


Das war doch gar nicht so schwierig, oder?
Ich freue mich über euer Feedback.

Kommentare:

  1. Hey Kathrin,
    Deine Ratschläge sind immer super.
    Das mit dem Layout hat auch geklappt.

    Viele Grüße
    Lissy

    http://basteloma.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Der Tip ist echt toll. Auf der Seite von der ich die PDF's runter laden möchte funktioniert er allerding nicht.
    Er finden die PDF's bzw. die Links dazu nicht. hast du einen Tip für mich?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails