Mittwoch, 10. März 2010

Schmökertipp: Die "Highland-Saga" von Diana Gabaldan

„Das ist eine Warnung: Diese Bücher können süchtig machen. Durchgelesene Nächte, gerötete Augen, geschwundene Kilos… Millionen von Lesern und v. a. Leserinnen leiden unter diesen Symptomen. Die Geschichte ist so wildromantisch, humorvoll, aber auch geschichtstreu, dass man sie nicht mehr aus den Händen gibt. Diana Gabaldon schreibt und schreibt. Gottseidank.“ Diese Pressestimme der Berner Zeitung kann ich nur bestätigen, die Highland-Saga der US-Amerikanerin Diana Gabaldon habe ich in nur wenigen Tagen und Nächten geradezu verschlungen (danke, liebe Franzi - du weißt warum! ):

Die "Highland-Saga" von Diana Gabaldon

Zur Story: Die junge Engländerin Claire tritt in Schottland in einen Steinkreis und wird ins Schottland des 18. Jahrhunderts versetzt. Dort lernt sie den Highlander Jamie Fraser kennen und verliebt sich. Die 7-bändigen, von 1999 bis 2009 erschienenen historischen Liebesromane beschreiben das Leben des Paares während des Jakobitennaufstandes von 1745 und später im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.

Band 1: Feuer und Stein
1946. Claire Beauchamp Randall, die gerade noch mit ihrem Ehemann Frank Ferien in Schottland machte, erwacht aus tiefer Bewusstlosigkeit - und findet sich plötzlich im Schlachtgetümmel schottischer Rebellen wieder, im Jahr des Herrn 1743. Zu dieser Zeit ist das Leben in den Highlands geprägt von Rebellion und Verrat, von beginnender Aufklärung und finsterem Aberglauben. Dank ihrer beeindruckenden Kenntnisse gerät die unfreiwillige Gesandte aus dem 20. Jahrhundert bald in den Ruf, eine Hexe zu sein. Glücklicherweise findet sich ein Beschützer für Claire: Jamie Fraser, der aufständische Clanführer, ein prächtiger Bursche mit breiten Schultern, feuerrotem Haar und einer Leidenschaft, vor der Claire nur zu gern kapituliert. Bis sie sich entscheiden muss - zwischen der Zukunft, in die sie gehört, und der Vergangenheit, in der sie lebt …
Band 2: Die geliehene Zeit
Claire Randall kehrt in ihre Welt zurück - kurz vor der grausamen Schlacht von Culloden im Frühjahr 1746. Zwanzig Jahre lang bewahrt sie ihr Geheimnis. Erst 1968, als Ihr Mann Frank tot und ihre Tochter Brianna erwachsen ist, reist Claire wieder in die Highlands. Hier sucht sie die Antwort auf die Frage, die sie all die Jahre über gequält hat: Hat Jamie die Schlacht von Culloden überlebt? Oder ist auch er mit den Träumen von Schottlands Freiheit untergegangen? Für Claire schlägt in den Highlands abermals die Stunde der Wahrheit. Alle Spuren weisen zu einem geheimnisvollen alten Friedhof …
Band 3: Ferne Ufer
Claire Randall und Jamie Fraser haben sich wieder gefunden, und schon beim ersten Blick lodert wieder das alte Feuer zwischen den beiden zeitlos Liebenden. Aber auch die alten Feinde sind noch immer aktiv. Jamie wird wegen Hochverrats gesucht, denn nie hat er sein Ziel - die Unabhängigkeit Schottlands - aus den Augen verloren. So bleibt nur die Flucht: zuerst nach Frankreich zu den Hugenotten, dann nach Jamaika und schließlich in die Neue Welt, nach Amerika. Claire und Jamie entkommen nur knapp den Häschern, begegnen Sklaven, Piraten und Voodoo-Priesterinnen. Nur ihr Mut und ihre Liebe zueinander weisen ihnen den Weg in eine ungewisse Zukunft …
Band 4: Der Ruf der Trommel
Claire Rendall hat als Ärztin in Boston alles erreicht, was das 20. Jahrhundert ihr bieten kann. Und doch treibt die Liebe zu Jamie Fraser sie erneut zurück in seine Welt. In den Häfen Europas beginnt für Claire eine abenteuerliche Suche nach dem Geliebten. Doch das Schicksal führt die beiden wieder zusammen. In den unberührten Bergen von North Carolina ertrotzen sich Claire und Jamie schließlich ein neues Leben fernab der Zivilisation.
Auch ihre gemeinsame Tochter Brianna folgt dem Ruf der Trommel - nicht nur auf der Suche nach der verlorenen Mutter und dem Vater, den sie nie gesehen hat, sondern auch aus Angst vor einer Zukunft, die nur sie allein kennt …
Band 5: Das flammende Kreuz
North Carolina im Oktober des Jahres 1770. Die schottischen Siedler am Mount Helicon veranstalten ihr alljährliches Clantreffen. Doch die heraufziehenden Schatten des Unabhängigkeitskrieges liegen düster über dem Land. Jamie wird vom Gouverneur aufgefordert sich für einen Einsatz gegen "die Aufständischen" bereitzuhalten. Dieser Verpflichtung erfüllt er nur widerstrebend, denn er hat die Witterung seines alten Erzfeindes aufgenommen: Stephen Bonnet - der Mann, der Brianna einst Gewalt angetan hat. Claire, die als Frau des 20. Jahrhunderts die Zukunft bereits kennt, benutzt ihr Wissen, um ihrer großen Liebe und ihrer Familie einen Weg durch die bedrohlichen Zeiten zu bahnen. Sie weiß, dass der Unabhängigkeitskrieg nicht verhindert werden kann und ihnen die härteste Probe ihres Lebens bevorsteht … 
Band 6: Ein Hauch von Schnee und Asche
1772, die Vorzeichen der Rebellion häufen sich. In Boston wird der Tee knapp, und im dünn besiedelten North Carolina gehen abgelegene Blockhäuser in Flammen auf. Jamie Fraser weiß die Zeichen zu deuten - dank der Frau an seiner Seite: Claire Randall, der Zeitreisenden aus dem 20. Jahrhundert. Es sind nur noch drei Jahre, bis der Krieg losbricht, an dessen Ende die Unabhängigkeit stehen wird. Schon einmal musste Jamie in seiner geliebten schottischen Heimat bitter dafür bezahlen, dass er auf der Verliererseite eines Konfliktes stand. Nun droht sich in der Neuen Welt für ihn die Geschichte zu wiederholen. Über all dem jedoch hängt die ganz persönliche Drohung eines winzigen Zeitungsausschnitts aus dem Jahr 1776, der vom Feuertod eines gewissen James Fraser und seiner gesamten Familie berichtet …
Band 7: Echo der Hoffnung
1777, die Zeichen für einen Sieg der Kolonien im Unabhängigkeitskrieg gegen die Briten stehen schlecht. Nur Claire Randall, die Zeitreisende aus dem 20. Jahrhundert, und ihr geliebter Mann Jamie Fraser wissen, wie er ausgehen wird. Jamies Herz schlägt für die Aufständischen – doch sein unehelicher Sohn William kämpft in der britischen Armee …
Jamie weigert sich, zur Waffe zu greifen, doch er will mit dem gedruckten Wort in die revolutionären Kämpfe eingreifen. Dafür braucht er seine Druckerpresse, und die steht immer noch in Edinburgh. Während es in den Straßen der Kolonien schon nach Pulverdampf riecht, macht sich Jamie bereit für eine Rückkehr in die schottischen Highlands, mit Claire an seiner Seite …
Hörproben finden sich z.B. unter http://www.dianagabaldon.de/buecher.html

Fazit: Genau der richtige Schmökerstoff für lange, kalte Winterabende (oder auch laue Sommerabende auf der Parkbank...)!

Kommentare:

  1. Hachja, *auchschwärm* hab die Bücher auch verschlungen :)

    ... wie.. 7. Band???? *argh* der fehlt mir ja glatt noch! Dankeschön, der kommt mal auf meine Wunschliste :)

    Lieben Gruß
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wirklich Suchtmittel. Hab gerade den letzten (aktuellen) Teil in Arbeit ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe diese Bücher. Band 1 habe ich verschlungen und konnte kaum erwarten mehr zu lesen.
    Die letzten beiden Bücher kenne ich noch nicht. Ich fand es etwas schwer mich wieder in die Geschichte reinzuarbeiten und habe es aufgegeben. Stattdessen fange ich jetzt wieder mit dem ersten Band an und werde alle 7 nacheinander lesen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails