Mittwoch, 31. März 2010

An alle Südfrüchte-Fans: Bitte nicht nachmachen!

Da will frau zur Zeit des 2. Frühstücks etwas für ihre Vitamin C-Zufuhr tun und beißt herzhaft in eine Zitronenscheibe. "Hmmm...lecker...sauer!" denkt sie noch und beißt auch schon in die zweite Scheibe. Und noch eine Orangenscheibe. Und wieder Zitrone. Bis eine Orange und eine halbe Zitrone im Bauch verschwunden sind. Sie putzt wie gewohnt die Zähne. Und denkt nicht weiter daran. Bis...
...zum Mittagessen. Und merkt, dass jeder Bissen zu einer Art "Zahnnervgewitter" führt! Und das über eine ganze Woche lang! Und das bei mir, wo ich doch nie-nie-nie (wirklich nie!) Zahnprobleme habe. Und gerne zum Zahnarzt gehe. Und...ach. Ich habe noch nie zuvor soviel Zahnkaugummis, Fluorid-Mundspülungen und Elmex Gel verwendet wie in dieser schmerzhaften Zeit. Aber es hat etwas gebracht: Jetzt, nach 10 Tagen, kann ich wieder Essen, Trinken und Fahrradfahren (ja, auch die kalte Luft tat weh...) wie ich will - es tut nix mehr weh!

Fazit und Notiz ins imaginäre Notizbuch: Saure Lebensmittel, allen voran die Südfrüchte, weichen und rauhen beim Verzehr den Zahnschmelz auf. Putzt man jetzt noch Zähne, wird der Zahnschmelz quasi erodiert! Die Nerven melden Alarm... Daher lieber vor dem Verzehr saurer Früchte Zähne putzen, und danach am besten säureneutralisierende Milch trinken. Und viel Kaugummikauen... Das passiert mir so schnell nicht wieder!

Kommentare:

  1. Vitamin C sollte 1/2 h vor dem Essen eingenommen werden anstatt danach ;-).

    Und ne Zitronenpresse tut auch ihre Dienste.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails