Samstag, 11. September 2010

Buchtipp: "Die Vermessung der Welt" - nicht nur für Geofans

Er stand 37 Wochen lang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und lieferte dem Autor den Deutschen Buchpreis - wer der Natur und den dazugehörigen Wissenschaften nicht ganz abgeneigt ist, wird diesen Roman lieben: "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann (1. Auflage 2005). Der Autor schafft es in seiner fiktiven Biographie gekonnt, die sehr gegensätzlichen Leben von Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß in der Zeit der Weimarer Klassik miteinander zu verquicken. Mein Buchtipp für euch :


Klappentext:

"Gegen Ende des 18. Jahrhunderts machen sich zwei junge Deutsche an die Vermessung der Welt. Der eine, Alexander von Humboldt, kämpft sich durch Urwald und Steppe, befährt den Orinoko, kostet Gifte, zählt Kopfläuse, kriecht in Erdlöcher, besteigt Vulkane und begegnet Seeungeheuern und Menschenfressern. Der andere, der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß, der sein Leben nicht ohne Frauen verbringen kann und doch in der Hochzeitsnacht aus dem Bett springt, um eine Formel zu notieren - er beweist auch im heimischen Göttingen, dass der Raum sich krümmt. Alt, berühmt und ein wenig sonderbar geworden, treffen sich die beiden 1828 in Berlin."

Für die Freunde der Geowissenschaften und Freiberger habe ich hier noch eine Textpassage (S. 28f.), die bestimmt eure Neugier wecken wird:


Im Internet konnte ich sogar ein nettes Rollenspiel zum Buch finden, viel Spaß :


Fazit: Ein sehr kurzweiliger, überraschend tiefgründiger, satirischer Roman über Naturwissenschaften und die deutsche Kultur, aber vor allem auch Abenteuer, das Altern und Einsamkeit, der beim Leser viele unterschiedliche Emotionen heraufbeschwört. Mit dem Lesen wird klar: Vermessung - dieses Wort hat nicht umsonst zwei Bedeutungen!

Na, seid ihr neugierig? Wenn ja, empfehle ich euch die 15-seitige Leseprobe auf http://www.kehlmann.com/ oder auch die Hörprobe von http://www.kehlmann.com/  

Viele weitere Informationen zum Buch findet ihr auf http://de.wikipedia.org/!

Kommentare:

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails