Mittwoch, 8. September 2010

Fundstück: Aktivitäten frecher Kinder ;-)

Was passiert, wenn man eine 7-jährige, einen 13-jährigen und eine 26-jährige, die sich alle drei prächtig verstehen, in ein BabysittingSpielzimmer steckt und mit dem Spiel "Topwords" (sowas wie "Scrabble" in 3D) alleine lässt? Und vielleicht noch die Regel aufstellt "Alle Wörter, die im Duden stehen, sind ok"? Tja. Sowas (Wer die meisten verbotenen Worte entdeckt, bekommt nen Keks)! Und nicht dass ihr denkt, ich beeinflusse die Kiddies negativ. Die einzigen Wörter, die von mir stammten, sind "LAMA" und "Hut"...
Aber ich musste mich ja auch an unsere Abmachung mit dem Duden halten. Typischer Fall von Buchstaben-Fail - anscheinend war ich die einzige, die nur Buchstaben für schimpfwortuntaugliche Kombinationen zog...

Wenn ich mich so an meine frühe Schulzeit zurückerinnere, habe ich da eigentlich noch nicht mit solchen Wörtern um mich geschossen. Na, die Jugend halt. Wer hätte gedacht, das ich das auch mal sagen werde!

Na, Spaß hatten wir trotzdem eine Menge, und Orthografie habe ich ihnen nebenbei auch beigebracht ("Scheisse ist hier ok, aber im Diktat bitte mit ß!")!

Ein bißchen Spaß muss sein!

Kommentare:

  1. Gröhl, habe es aufgegeben mit meinem Großen Scrabbel zu spielen. Kein Wort ohne Diskussion. Er erfindet Wörter, die es nicht gibt und macht mir meine abspenstig, die es wirklich gibt, nur weil sie im kleinen Duden nicht erfasst sind. Echt nervenaufreibend.

    LG, Die Familienmanagerin

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Familienmanagerin, gut zu wissen, dass es noch mehr Prachtkinder dieser "Sorte" gibt ;) Hach ja, die lieben Kleinen mit ihrem Riesendickkopf - wäre doch langweilig ohne :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare :-)

...und erspare euch die nervige Spambot-Abfrage, indem ich jede Anfrage manuell freischalte. Ach und noch etwas: Kommentare mit Werbelinks und Verstößen gegen die Netikette behalte ich mir vor kommentarlos zu löschen.

Related Posts with Thumbnails